Verfasst von: Manu | April 27, 2015

Weltrekord im Rückwärtslaufen oder die 10 km beim Oberelbemarathon in Dresden …

Oberelbemarathon

Endlich einmal wieder Dresdner Eierschecke! Auf diese sächsische Kuchenspezialität freute ich mich besonders als ich letzten Samstag den Zug nach Dresden bestieg.

Zwei Stunden später erreichte ich schon die sächsische Landeshauptstadt. Nachdem ich in meinem Lieblingshotel, dem NH Altmarkt, eingecheckt hatte, machte ich mich auf den Weg zur Startnummernausgabe. Denn natürlich wollte ich in Dresden nicht nur meine kulinarischen Gelüste befriedigen, sondern erneut meiner Laufleidenschaft frönen.

Erneut hatte ich  mich für die 10 km beim Oberelbemarathon angemeldet. Bereits 2010 und 2014 hatte ich an diesem wunderbaren Lauf an der Elbe teilgenommen. Ein wenig hatte ich in diesem Jahr zwar schon mit dem Halbmarathon geliebäugelt, aber ich war ja erst eine Woche zuvor diese Distanz in Bonn gelaufen.

Oberelbemarathon

Also holte ich mir bei der Startnummernausgabe erneut die Startnummer für die kürzeste Distanz ab. Neben Halbmarathon und der vollen Distanz, waren auch noch Walking und ein Minimarathon für die kleinen Läufer im Angebot. Die Startgebühr für meinen Lauf betrug übrigens 17 Euro und dafür erhielt ich eine gut gefüllte Startertüte, die sogar eine Packung Nudeln enthielt.

Oberelbemarathon

Am Nachmittag drehte ich wieder meine übliche Runde: Frauenkirche, Brühlsche Terasse, Semperoper und Zwinger. Dresden ist definitiv eine Schönheit!

Dresden

Zum Kaffeetrinken gab es dann endlich Eierschecke und ich traf die liebe Babeta aus Prag. Immer wieder toll andere bloggende Läuferinnen zu treffen – vor allem, wenn sie dann noch so nett sind! Ich bin mir sicher, dass wir uns nicht das letzte Mal gesehen haben.

Babeta runs

Kurz danach traf ich mich mit dem Hubert, der als bloggender Nichtläufer so mutig war, mich zum Pastaessen zu begleiten 🙂

Das Pastaessen mit vielen alten und neuen Bekannten  – unter anderem die bloggenden Läufer Dany, Kersten und die Flitzpiepen – war wieder super! Und wäre der Lauf am nächsten Morgen nicht gewesen, hätten wir sicherlich noch viele weitere Stunden in La Osteria verbracht.

Pastaparty

Am Sonntagmorgen war ich schon vor halb 7 munter und glücklicherweise hatte die Bäckerei neben dem Hotel schon früh geöffnet. Als ich gerade dabei war mein Honigbrötchen zu verspeisen, tauchte Carsten auf. Er war an dem Morgen sehr zeitig aufgestanden und hat 100 km zurückgelegt, um an seinem ersten Laufwettkampf teilzunehmen. Dementsprechend nervös war er und ich versuchte ihm die Aufregung mit meinen Tipps zu nehmen.

Kurze Zeit später traf auch Dany im Hotel ein und gemeinsam machten wir uns auf den Weg zur Straßenbahnhaltestelle. Der Start unseres 10-km-Laufes befand sich direkt an der Elbe am Blauen Wunder. Mit unserer Startnummer konnten wir kostenfrei Straßenbahn fahren und 20 min später waren wir im Startbereich angekommen. Wir hatten noch eine Stunde Zeit bis zum Start, aber die verging sehr schnell. Erst schauten wir beim Start der Walker zu und dann waren wir dabei als Thomas Dold auf die Strecke ging mit dem Ziel eines neuen Weltrekordes – rückwärts!

Oberelbemarathon

War schon imposant wie er da rückwärts in einem Affenzahn loslief! Neben Ulf hatte er eine weitere allseits bekannte Fahrradbegleitung dabei: Anna Hahner!

Schließlich trafen wir auch noch die liebe Katja und bei netten Plaudereien, verging die Zeit wie im Fluge.

Oberelbemarathon

Und ehe wir uns versahen, wurde unser Start angekündigt. Ich reihte mich im Feld etwas weiter vorn ein, Dany und Katja wollten es mit unserem Laufnovizen lieber etwas gemäßigter angehen lassen.

Oberelbemarathon

9:10 Uhr erfolgte der Startschuss für die fast 1.300 Läufer auf dem Elbe-Radweg unterhalb des Schillergartens. Es ging kurz gerade aus und dann bogen wir nach rechts ab und es galt den ersten Anstieg zu erklimmen. Es war gut, dass ich mich relativ weit vorn eingereiht hatte, denn auf den ersten Metern war es doch sehr eng. Die nächsten zwei Kilometer liefen wir kreuz und quer durch den Dresdner Stadtteil Blasewitz. Ich war mit unter 5:15 min/km noch recht fix unterwegs.

Etwa bei Kilometer zwei erreichten wir wieder den Startbereich, wo es glücklicherweise schon Wasser gab. War im Vorfeld des Laufes noch die ganze Zeit von Regen die Rede gewesen, so war es letztendlich doch trocken geblieben, aber dafür recht warm. Kurze Zeit später zeigte sich dann sogar noch die Sonne, so dass meine Sonnenbrille doch noch zum Einsatz kam.

Die nächsten Kilometer liefen wir nur noch gerade aus auf dem Elberadweg Richtung Dresdner Stadtzentrum. Mittlerweile hatte sich das Feld auch ziemlich auseinander gezogen, so dass es keine Platzprobleme mehr gab.

Die Hälfte der Strecke hatte ich in 26:35 min und mir war mittlerweile schon mächtig warm geworden. Daher war ich richtig froh, dass es unterwegs insgesamt drei Getränkepunkte mit Wasser gab.

Schließlich hatten wir die Innenstadt von Dresden erreicht und wir liefen vorbei an der Elbe weiter Richtung Ziel.

Oberelbemarathon

Ich hatte mir mittlerweile ausgerechnet, dass ich auf jeden Fall eine 54-er Zeit schaffen sollte. Aber auf dem letzten Kilometer konnte ich dann doch noch einmal alle Reserven mobilisieren und ein Tempo von erstaunlichen 4:19 min/km laufen. Vielleicht motivierte es mich auch, dass ich die letzten Meter auf der Bahn des Heinrich-Steyer-Stadions zurücklegen konnte.

Oberelbemarathon

Das Ziel erreichte ich schließlich bei 53:07 min, was Platz 6 (von 70) in der Altersklasse und Platz 62 ( von 603) bei den Damen bedeutete. Mit diesem Ergebnis war ich sehr zufrieden – im Vorjahr hatte ich noch fast fünf Minuten länger auf dieser Strecke benötigt.

Carsten kam mit knapp über 60 min bei seinem ersten Lauf auch ohne Probleme ins Ziel und hat somit seine Laufpremiere perfekt gemeistert!

Oberelbemarathon

Schließlich empfingen wir auch Dany und Katja im Ziel und genoßen bei einer Portion Pasta (für Läufer kostenfrei) die Stimmung im Stadion. Eine schicke Medaille hatten wir auch alle erhalten und uns ohne längere Wartezeit eine Urkunde ausdrucken lassen.

Oberelbemarathon

Alles in allem war der Oberelbemarathon wieder eine perfekt organisierte Laufveranstaltung! Und so ganz nebenbei wurde ein neuer Weltrekord über die 10 km rückwärts aufgestellt! Glückwunsch an Thomas Dold!

Für 2016 habe ich mir den Termin für den nächsten Oberelbemarathon schon fett markiert: 24. April.

Ausstattung: PureConnect von Brooks, TomTom Runner Cardio


Responses

  1. Wow, du hattest Nudeln in deiner Startertüte? Wir nicht. :-/ Vielleicht waren wir zu spät dort und sie waren schon alle…
    🙂 Ein schöner Bericht von einem tollen Wochenende. Und unsere Treffen haben richtig Spaß gemacht. Schade, dass die Zeit immer so schnell verfliegt… 🙂 Freu mich schon auf’s nächste Mal. Und den OEM mach ich auf alle Fälle wieder mal mit – Distanz offen… 😉

    • Echt, bei Euch gab es keine Nudeln? Also sowohl bei Carsten als auch mir waren die in der Tüte …

      Und ja, es war ein tolles Wochenende, welches leider wieder viel zu schnell vorüber war! Aber wir sehen uns hoffentlich bald wieder – ob beim OEM oder woanders. Und Deine HM läufst Du noch bald! 🙂

    • BooHoo, keine Nudeln? :((((
      Ich hatte Nudeln in meine Startertute auch… Mochtest du meine Nudeln? :))

      • Danke für das Angebot Babeta! 🙂 Genieße deine Nudeln. Davon soll die Freude über das tolle Wochenende nicht getrübt werden, auch wenn bei mir einiges schief lief. Aber das dann in meinem Blog. 😉

  2. Man, man, ich muss mir den auch mal markieren 😉 Dnake für den wieder tollen Bericht!

    • Auf jeden Fall! Nicht umsonst gehört diese Laufveranstaltung zu den Top-Ten.

  3. Puh, Eierschecke gehört so gar nicht zu unseren Lieblingsessen – aber anscheinend wirken sie wie bestes Dpoing 🙂 Glückwunsch zu Zeit und Platz!

    • Vielen lieben Dank! Ja, vielleicht hat Eierschecke doch eine Wunderwirkung was das Laufen betrifft 🙂

  4. Yay!!! Es war super Toll!!!

    Great to meet you, great run, great Dresden!

    I am definitely coming next year as well and I can’t wait to see you soon!!

    • Are you coming to Berlini for the BIG25 next week or the Nachtlauf in Dresden in August?

      • Hello! So… At the end I’ll be in London next weekend BUT I’m definitely coming for the Nachtlauf in Dresden and I’m also doing the Berlin Nachtlauf!!

    • Super! So see you at the Night Runs both in Berlin and Dresden 🙂 Looking forward to it!

  5. Hallo Manu,

    einen tollen Bericht hast du da wieder geschrieben. Meine ganze Familie hatte auch keine Nudeln in ihrer Tüte. Wir waren schon am Freitag die Unterlagen holen. Aber auch ohne die Nudeln geht es weiter und auch ich bin nächstes Jahr wieder mit dabei. Die Stunde für die 10 km wird schon noch fallen. Immerhin habe ich mich um mehr als 3 Minuten verbessert. Es hat halt alles am Sonntag gepasst.

    Für dieses Jahr wünsche ich dir weiterhin schöne Läufe – besonders im deinem nächsten Laufland im Mai.

    Liebe Grüße aus dem schönen, aber leider kalten Radebeul sendet dir Katja

    • Vielen lieben Dank, Katja! War schön, dass wir uns mal wieder gesehen haben! Und komisch, dass bei Euch auch keine Nudeln in der Tüte waren … Glückwunsch zur neuen Bestzeit! Und die 60 min knackst Du bald!

  6. Es ist ein wirklich großartiger Lauf und ich freue mich, dass du dort auch so sehr deinen Spaß hattest. Zu schade, dass ich nicht dabei war. Aber irgendwann werde ich ganz sicher noch einmal beim OEM an den Start gehen.

    Glückwunsch zu diesem Finish!

    • Vielen Dank! Und der OEM ist auf jeden Fall immer eine Reise wert!

  7. […] Schnitzel auf dem Schiff mit vielen Weizen (war den ganzen Tag auf dem Schiff), abends Bierchen mit Manu vom Blog Laufwelt, dann das leckere Auswärtsschnitzel mit Spargel und Nachtisch und Bier im Schillergarten. Und […]

  8. […] Schönstes Erlebnis: Oberelbemarathon […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: