Verfasst von: Manu | April 25, 2010

Oberelbe-Marathon am 25. April 2010 in Dresden …

Ich hatte mich schon so lange auf dieses Wochenende gefreut und dann war es wieder so schnell vorüber. Heute vormittag standen die 10 km beim Oberelbe-Marathon in Dresden an. Von diesem Lauf hatte ich schon sehr viel gehört und er wurde außerdem unte die Top-Ten der schönsten Läufe in Deutschland gewählt.

Wir waren bereits am Freitag in Dresden angereist und hatten somit Zeit uns noch die wunderschöne Stadt an der Elbe bei schönstem Wetter anzuschauen. Die Ausgabe der Startunterlagen erfolgte im World-Trade-Center (ja, in Dresden gibt es tatsächlich ein WTC). Samstagabend waren wir noch mit Amir – er nahm heute den Marathon in Angriff – Tapas essen und Läufererlebnisse austauschen.

Am Freitagabend hatten wir noch einen kurzen Trainingslauf im Großen Garten absolviert und dieser bot eine wunderbare Kulisse. Wir waren übrigens im Partnerhotel für diesen Lauf – Dorint – untergekommen und das Hotel hatte sich wirklich toll auf die zu erwartenden 200 Läufergäste an diesem Wochenende eingestellt.

Heute früh hieß es dann kurz nach 7 Uhr aufstehen und nach dem Frühstück ging es bei tollstem Sonnenschein per Straßenbahn zum Blauen Wunder. Die Marathon- und Halbmarathonläufer hatten eine etwas weitere Anfahrt, denn sie starteten in der Sächsischen Schweiz.

9:20 Uhr erfolgt der Startschuss am Blauen Wunder (imposante Kulisse) auf dem Elberadweg. Die ersten Meter war es sehr eng und komischerweise gehörte ich diesmal zu denjenigen, die andere überholten. Sonst werde ich am Anfang immer total überholt.

Die Kulisse zum Laufen an der Elbe entlang war toll, aber der Elberadweg war teilweise etwas uneben und auch eng. Und es wurde auch sehr warm, denn es gab kaum schattige Passagen.

Die Verpflegung unterwegs war top und es gab sogar Isogetränke und Cola (wegen der folgenden Marathonis).

Wir waren recht schnell im Zentrum von Dresden und liefen unterhalb der Brühlschen Terasse entlang. Dann waren wir auch recht schnell am Heinz-Steyer-Stadion, aber das Deprimierende war, dass wir noch eine extra Runde von 3 km drehen mussen, bevor wir ins Stadion durften. Das war wirklich nicht schön und es war inzwischen so warm und es gab auch noch einen kleinen Anstieg … Ich wollte nur noch ins Stadion!

Ein kleines Problem bestand noch darin, dass erst auf den letzten Kilometern die einzelnen Kilometer bei den 10-km ausgeschildert waren. Daher hatte ich bis ca. km 6 gar keinen Überblick wie ich so zeittechnisch im Rennen lag.

Endlich durfte ich dann ins Stadion und ich hatte auch noch Kraft für einen Schlusspurt. Leider war nicht soviel Platz auf der Bahn, aber ich wollte unbedingt noch bei unter 1:02 ins Ziel kommen. Und das habe ich dann total erschöpft, aber glücklich, auch mit 1:01:54 geschafft. Damit war dieser Lauf trotz der Wärme und nicht so schnellen Strecke dann sogar mein bisher drittschnellster 10-km-Lauf!

Bei den Frauen belegte ich Platz 228 von 409 und in meiner AK Platz 30 von 48.

Für jeden Läufer gab es eine Medaille und ein Urkunde. Leider vergaßen wir noch uns unsere Portion Pasta abzuholen und wir mussten auch zurück zum Hotel. Den Weg zurück ins Hotel (ca. 2,5 km) gingen wir sogar noch zu Fuß.

Jetzt sind wir wieder zurück in Berlin und ich bin etwas traurig, dass das tolle Wochenende in Dresden und der tolle Lauf schon wieder vorüber sind. Ich kann nur jedem den Oberelbemarathon empfehlen! 2011 sind wir sicherlich wieder dabei!


Responses

  1. Ein schöner Bericht und eine tolle Leistung! Drittschnellster Lauf bei diesen Bedinungen kann sich wirklich sehen lassen.
    Du hast recht, es war echt gemein, kurz vor dem Stadion zu stehen und doch nicht rein zu dürfen 😉

    Nächstes Jahr nimmst du aber dann den Halbmarathon in Angriff, oder? Ich stelle mal die kühne Behauptung auf, dass der OEM nicht für die letzten 10 Kilometer als einer der schönsten Läufe ausgezeichnet wurde 😉 Im Ernst, die sächsische Schweiz ist wirklich wunderschön.

    Viele Grüße aus Dresden
    Jens

  2. Doch ich fand auch die Strecke bis kurz vor dem Stadion sehr schön 🙂

    Bei einem Halbmarathon brauche ich niedrige Temperaturen – kannst Du die für 2011 versprechen? 🙂

    Haben uns entschieden im August noch einmal beim Dresdner Nachtlauf zu starten.

    Gruß nach Dresden,

    Manuela

  3. Okay, das Argument mit der Temperatur versteh ich.
    Und wahrscheinlich habe ich selbst mich einfach schon an der „Skyline“ von Dresden satt gesehen. Bzw. ich verbinde das Elbstück immer mit schrecklichem Gegenwind 😉

    Der Nachtlauf hat mich aber auch neugierig gemacht. Dresden by night – immer wieder schön!

    Viele Grüße
    Jens

  4. 8. Mai – Neuer Termin für 14. RENTA Oberelbe-Marathon 2011!

    Entgegen der bisherigen Bewerbung für die 14. Auflage des RENTA Oberelbe-Marathons am 1. Mai 2011 haben wir aus verschiedenen Gründen eine Terminverlegung vornehmen müssen. Neuer Termin des 14. OEM ist nun der 8. Mai 2011!

    Traditionell findet der OEM immer am letzten Aprilsonntag statt. Dies wird ab 2012 auch wieder so sein (29.04.2012, 28.04.2013, 27.04.2014). Doch 2011 ist am letzten Aprilsonntag Ostern – ein Feiertag, an dem man derartige Events nicht durchführt. Um ansatzweise in der Nähe des bisherigen Termines zu bleiben, haben wir mit Behörden, Kommunen, Polizei, Dampfschiffahrt und weiteren den 1. Mai diskutiert. Nachdem von allen kein Veto gekommen ist, von parallelen Veranstaltungen und Aktionen am Maifeiertag tangiert werden zu können, hatten wir uns dann für den 1. Mai entschieden.

    Nachdem wir nun in der regionalen Presse den Termin bekannt gegeben haben, kamen mehrere Veranstalter auf uns zu, die am 1. Mai traditionell ihre Veranstaltungen am oder unter Einbeziehung des Elberadweges durchführen. Änderungen in der Streckenführung wären unumgänglich, um mit niemanden zu kollidieren. Allein in dem Fall wäre dies schon ein immenser Aufwand (Streckenvermessung, Verpflegung, Helfereinsatzplanung, Sperrungen neuer Straßen, usw.). Die Gefahr liegt nahe, dass je weiter das Jahr vergeht, weitere Maiveranstalter und Vereine an der Elbe vom parallelen Stattfinden des OEM erfahren und wir mit immer mehr Problemen in Bezug auf eine störungsfreie Durchführung des Laufes konfrontiert werden würden.

    Aus dieser Problemsituation heraus und der damit verbundenen Nichtgewährleistung einer ordnungsgemäßen Durchführung des OEM, haben wir uns für den 8. Mai entschieden.

    30.07.2010 | RENTA Oberelbe-Marathon


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: