Verfasst von: Manu | April 17, 2017

Sturz im Wald oder die 5 km beim Osterlauf in Poznan …

Letztes Jahr hatten wir erstmals Ostern in Poznan, der fünftgrößten polnischen Stadt, verbracht. Uns hatte das sehr gefallen – vor allem auch aufgrund des dort stattfindenden Osterlaufes.

Somit fiel die Entscheidung schnell dieses Jahr erneut die Ostertage in Poznan zu verbringen. Karfreitag brachte uns der Zug in 2:45 h vom Berliner Ostbahnhof in die Hauptstadt der Woiwodschaft Großpolens.

Wie im Vorjahr war die Teilnahme am Osterlauf, dem Bieg Zajączka Wielkanocnego geplant. Und so wie im letzten Jahr sollte unser Hotel für das Feiertagswochenende das Andersia-Hotel sein.

Poznan empfing uns mit grauen Wolken und viel Wind – doch immerhin war es trocken. Die Vorhersage für Ostern sah leider überhaupt nicht gut aus … Ich hoffte aber wenigstens auf einen trockenen Lauf!

Karfreitag zeigte sich dann sogar die Sonne – da saßen wir jedoch gerade in einem unserer Lieblingsrestaurants, der Weranda. Dieses Restaurant befindet sich im Einkaufszentrum Stary Browar, welches sich direkt gegenüber von unserem Hotel befindet.

Am späten Nachmittag schlenderten wir durch die entzückende Altstadt und über den tollen Marktplatz. Im Anschluss holten wir unsere Startunterlagen in einer Schule in der Nähe ab. Für die Startgebühr hatten wir 10 Euro bezahlt. Die Anmeldung war wie beim Valentinslauf etwas kompliziert gewesen, aber mittlerweile kannte ich die Prozedur 🙂

Den Abend genoßen wir dann noch bei leckerem vegetarischen Essen im Czerwone Sombrero auf dem Marktplatz.

Der Samstagvormittag begrüßte uns zunächst mit Sonne – doch nach und nach zogen immer mehr Wolken auf. Wir konnten den Vormittag noch entspannen bevor es Zeit wurde zum Lauf zu fahren.

Danach lief dann so einiges schief … Zunächst hatte ich angenommen, dass wir die Tickets für die Tram im Hotel bekommen (so war es im Februar gewesen). Das war leider nicht der Fall. An der Straßenbahnhaltestelle gab es keinen Automaten. Wir stiegen dann einfach in die erste Tram und fuhren eine Station. Dort gab es zum Glück einen Automaten, der unsere Scheine akzeptierte.

Nach etwa 15 min Fahrt mit der Tram 18 waren wir irgendwo außerhalb von Poznan angelangt. Bis zum Start sollten es noch um die 2 km sein. Auch wenn ich eine Karte dabei hatte, so war ich mir nicht sicher, ob wir die korrekte Richtung gewählt hatten. Da die Zeit langsam knapp wurde, mussten wir schließlich rennen.

Und dann war endlich der Wald in Sicht, in dem sich der Start für den Bieg Zajączka Wielkanocnego befinden sollte. 10 min vor dem offiziellen Start erreichten wir schließlich den See Staw Olszak. Kurz hatte ich noch eine Schrecksekunde, weil ich schon einige laufen sah. Doch zum Glück machten sie sich nur warm 🙂

Um 12 Uhr erfolgte dann der Startschuss – für die 5 und 10 km. Wir hatten uns wie im letzten Jahr für die kürzere Distanz entschieden. Das bedeutete eine Runde durch den Wald um den See herum.

Schon nach wenigen Metern wartete der erste Anstieg auf uns und dort fiel mir dann auch auf, dass ich vergessen hatte meine Uhr einzuschalten …

Kurz nach dem ersten Kilometer stolperte ich das erste Mal und konnte mich aber noch fangen. Das hätte mir eigentlich eine Warnung sein sollen … Doch wenige Minuten später dann die nächste Wurzel und schon lag ich am Boden. Zum Glück war es relativ weicher Waldboden und am Berg und somit waren die Konsequenzen nicht so dramatisch. Ich war nur etwas dreckig – konnte sonst aber ohne Probleme weiterlaufen. Da hatte ich echt Glück gehabt mit meinem ersten Sturz bei einem Laufwettkampf! Trailrunning ist wohl doch nicht so das Wahre für mich 🙂

Auf und ab liefen wir auf schmalen Waldwegen und ich passte ganz genau auf jegliche Unebenheiten und Wurzeln auf.

Auf dem letzten Kilometer setzte dann auch der angekündigte Regen ein. Da die finalen Meter auf einem ebenen Weg zu absolvieren waren, konnte ich noch einen kleinen Zielsprint einlegen.

Mit einer Zeit von 30:24 min lief ich dann ins Ziel ein. Damit belegte ich Platz 15 (von 52) in meiner Altersklasse und Platz 55 (von 212) Frauen. Insgesamt verzeichnete der 5-km-Lauf knapp unter 400 Teilnehmer und davon war mehr als die Hälfte weiblich.

Ich ließ mir die wohlverdiente Medaille umhängen und holte mir am Verpflegungsstand Wasser, Kuchen und einen Apfel.

Es regnete mittlerweile immer stärker und wir liefen schnell zurück zur Straßenbahnhaltestelle.

Schnell ins Hotel, geduscht und dann sind wir noch einmal in die Weranda zum Mittagessen.

Die restliche Zeit genoßen wir dann noch ganz entspannt die Ostertage in Poznan.

Fazit: Der Bieg Zajączka Wielkanocnego in Poznan ist ein toller Osterlauf mitten in der Natur! Und wo erhält man schon so eine coole Medaille?!

Do zobaczenia, Poznan!

Ach so, wer jetzt auch Lust auf Poznan hat, dem empfehle ich den Wings for Life World Run am 7. Mai. Sehen wir uns dort?


Responses

  1. Ohje, was für eine Aufregung kurz vor deinem Start. Von solchen Situationen habe ich bisher immer nur vor besonderen Läufen geträumt. 🙈 Das Stürzen über eine Wurzel ist mir bei einem Crosslauf auch schon passiert.
    Die Medaille sieht wirklich toll aus! ☺🐰
    LG Dany

    • Ja, für die Medaille haben sich alle Mühen gelohnt 🙂

  2. Herzlichen Glückwunsch – da hast Du ja Deine Medaille ergattert …. mit vielen Hindernissen davor. Gut, dass Dir beim Sturznichts passiert ist 🙂

    • Vielen lieben Dank! 🙂

  3. Ui klasse! Tolle Medaille und super Trail! Freut mich, dass beim Sturz nichts schlimmes passiert ist!

    Ich bin beim Wings for Life zwar dabei, aber in Müchen… ich hoffe dann hinter hier zu lesen wie es bei dir war.

    • Danke! Viel Spaß in München beim W#ings for Life World Run!

      • Danke! Werden wir bestimmt haben, weltweit 😀


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: