Verfasst von: Manu | November 23, 2016

Laufen in Asien – Teil 2: 10 km beim Abu Dhabi Striders Half Marathon …

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Heute folgt der zweite Teil unserer Asienreise. Was wir in Singapur und Indonesien (laufend) erlebt haben, könnt Ihr hier nachlesen. Dann war es Zeit für die letzte Station unserer Reise: Abu Dhabi.

Mitten in der Nacht erreichten wir nach 7 Stunden Flug mit Ethiad Airways die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Die Einreise dauerte diesmal aufgrund einer langen Schlange recht lange und ich war total müde.

Yas Island Rotana

Glücklicherweise war unser Hotel in Abu Dhabi nur etwa 10 min Fahrtzeit vom Flughafen entfernt. Wir hatten ein Zimmer im Yas Island Rotana gebucht. Dieses Hotel befindet sich auf der Yas-Insel, eine der größeren natürlichen Inseln von Abu Dhabi. Bekannt ist Yas Island besonders durch die Formel-1-Rennstrecke und den Themenpark Ferrari-World.

Ferrari World Abu Dhabi

Am ersten Tag schauten wir uns die Yas-Mall (ein riesiges Einkaufszentrum) an und holten unsere Startunterlagen für die 10 km beim Abu Dhabi Striders Half Marathon ab. Praktischerweise fand die Startnummernausgabe im Nachbarhotel statt. Mit fast 61 Euro hatten wir für die 10 km eine stolze Summe entrichtet. Doch dafür war auch einiges in der Startgebühr enthalten. Wir erhielten ein schickes Funktionsshirt und für den Lauftag war der Eintritt in der Yas Waterworld frei. Und der Eintritt dafür kostet normalerweise mehr als der Lauf. Außerdem sollte es nach dem Lauf noch ein Frühstück geben. Man durfte gespannt sein!

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Am nächsten Morgen hieß es 5:15 Uhr aufstehen. Nach einem kleinen Frühstück begaben wir uns zum kostenfreien Shuttle-Bus, der neben unserem Hotel abfahren sollte. Dort standen schon viele Läufer an der Haltestelle – der Großteil war britischer Herkunft.

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Der Bus brachte uns zur Yas Water World, wo Start als auch Ziel des Laufes sein sollten. Dort war schon eine Menge los. Wir holten uns zunächst unsere Armbänder für den Zutritt zur Yas Water World. Damit konnten wir dann dort die Schließfächer kostenfrei nutzen.

Halb 7 liefen die Halbmarathonläufer los. Wir mussten uns noch eine halbe Stunde gedulden und dann ging es für uns auf die Strecke. Nicht ganz 1.000 Teilnehmer waren es über die 10 km.

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Die Strecke führte zunächst von der Yas Water World auf dem Yas Leisure Drive vorbei an der Ferrari World und der Formel-1-Rennstrecke Yas Marina Circuit zu unserem Hotel.

Yas Marina Circuit

Mittlerweile war auch die Sonne am Himmel aufgetaucht und es wurde immer wärmer. Glücklicherweise waren aller drei Kilometer Getränkepunkte eingeplant. Dort gab es Wasser – an zwei Stellen in so einer Art Joghurtbecher, der etwas schwierig zu öffnen war.

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Vorbei am Hotel liefen wir noch bis Yas Marina und von da aus ging es wieder zurück. Zuschauer waren so gut wie keine zu sehen – aber dafür sorgten die Helfer für Stimmung.

Aufgrund der hohen Temperaturen hatte ich mir kein Zeitziel gesetzt, sondern genoss nur die Strecke und machte hier und da ein Foto.

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Bald waren wir wieder in der Nähe der Water World und ein kleiner Endspurt war sogar noch drin. Bei 1:02:53 h erreichte ich das Ziel und belegte damit Platz 11 (von 34) in meiner Alterklasse und Platz 112 von 353 Frauen.

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Eine schicke Medaille gab es im Ziel und neben Wasser, Bananen und Eis, erhielt noch jeder einen stabilen Getränkebecher mit dem Lauflogo zum Mitnehmen.

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Wir sind dann wieder in die Yas Water World und dort wartete das Frühstück auf uns. Dort konnte man sich selbst bedienen und das Angebot war groß: Rühreier, gekochte Eier, Würstchen, Brötchen, Croissants, Obst, Gemüse … Das war super!

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Wir genossen dieses Frühstück auf den Sonnenliegen und dann machten wir uns daran den Wasserpark zu erkunden. Ich wagte mich sogar in ein Fahrgeschäft und dann hatten wir wir mächtig Spaß bei der rasanten Abfahrt im Falcon’s Falaj. Das war echt cool! Schließlich ließen wir uns noch ganz entspannt im Al Raha River treiben.

Yas Water World Abu Dhabi

Es war ein genialer Ausklang nach dem Lauf und super, dass wir als Läufer Yas Water World gratis besuchen durften! Und noch am selben Tag erhielt ich eine E-Mail mit den Fotos vom Lauf. Diese waren auch kostenfrei und zum Teilen wurde ausdrücklich aufgerufen. Echt toll!

Abu Dhabi Striders Half Marathon

Am Nachmittag stand dann großes Schlemmen auf dem Programm. Unser Hotel hatte uns aufgrund meines Geburtstages am nächsten Tag zum Friday Brunch eingeladen. Soviele köstliche Leckereien aus der ganzen Welt: Sushi, Curry, Pizza und dann noch die ganzen süßen Köstlichkeiten.

Yas Rotana Abu Dhabi

Der Samstag war dann der Tag meines Geburtstags. Hierfür hatten wir im Emirates Palace für den Afternoon Tea reserviert. Das war in der Tat ein Highlight! Das Hotel gehört zu den luxuriösesten Häusern der Welt und ist einfach gigantisch. Ein Besuch lohnt auf jeden Fall!

Emirates Palace Abu Dhabi

Der Afternoon Tea war auch große Klasse! Serviert wurde zu Beginn ein Cappuccino mit Blattgold! Dann folgten begleitet von einem Glas Champagner diverse Köstlichkeiten, wie Avocado-Sandwich mit Granatapfel, frisch gebackene Scones sowie Apfel-Zimt-Crumble.

Afternoon Tea Emirates Palace

Und ich war schon total satt, als dann zum Abschluss noch ein absolut gigantischer Schokokuchen (ebenfalls mit Blattgold) serviert wurde. Danach war ich soetwas von voll!

Als wir wieder im Hotel eintrafen, ging es dort mit Schokokuchen weiter. Im Zimmer warteteten Geschenke auf mich: Lautsprecher, eine Thermoskanne und ein Geburtstagskuchen. Vielen Dank an das Yas Rotana Island!

Yas Island Rotana Abu Dhabi

Die restlichen Tage entspannten wir dann noch am Pool, besuchten die Yas Mall und waren auch noch einmal laufen.

Abu Dhabi

Leider hieß es dann aber nach fünf Tagen in Abu Dhabi wieder Abschied nehmen von Sonne und Palmen.

Abu Dhabi

Fazit: Der Abu Dhabi Striders Half Marathon & 10k ist zwar recht teuer, aber dafür wird auch so einiges geboten. Ich kann diesen Lauf aufgrund der vielen inkludierten Leistungen und der super Organisation eindeutig empfehlen!


Responses

  1. Nachträglich alles Gute!
    Und solche Aufmerksamkeiten von nem Hotel sind schon Spitzenklasse. Vielleicht sollte man immer über seinen Geburtstag verreisen 😀

    • Vielen lieben Dank Markus! Und ja, das Hotel war sehr aufmerksam 🙂 Letztes Jahr hatte ich übrigens in Bangkok vom Hotel auch einen Schokokuchen bekommen 🙂

  2. Ich glaube, ich muss Frauchen überreden, auch mal dorthin zu fahren, wenn es dort so leckere Sachen gibt, Manu! Und die Temperaturen klingen ja auch nach unserem Wohlfühl-Wetter 🙂 Danke, dass Du uns mit so vielen Fotos alles vorgestellt hast.

    • Ja, Iwan – Du musst Frauchen auf jeden Fall überreden mal dahin zu fliegen! Und die Temperaturen wären perfekt für Dein Frauchen!

  3. Wahnsinn Manu! Das nenn ich mal einen Laufbewerb… mit Frühstück und Wasserspaß inklusive 🙂 Da zahl ich auch gern mehr für einen Lauf, wenn dann das Service so perfekt ist!
    Und Geburtstag in Abu Dhabi, dazu fehlen mir echt die Worte 🙂
    Freu mich schon auf deine nächste Geschichte, LG

    • Vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Wünsche Dir eine wunderbare Vorweihnachtszeit!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: