Verfasst von: Manu | September 20, 2016

Zweimal Siegerehrung oder die 6 km beim Lübbeseelauf in Templin …

Lübbeseelauf 2016

Lübbesee? Templin? Wo soll das denn sein? Kein Sorge, vor nicht allzu langer Zeit konnte ich damit auch nicht allzu viel anfangen. Aber vor mehr als einem Jahr wurde ich auf den Lübbeseelauf aufmerksam. Dank Google hatte ich dann schnell herausgefunden, dass sich dieses Gewässer gar nicht so weit von Berlin entfernt befindet.

Der Lübbesee ist etwa 12 km lang und befindet sich in Templin, einer Stadt im Nordosten Brandenburgs. Und bereits 32-mal fand am Ufer dieses Sees der Lübbeseelauf statt. Und dieses Jahr wollte ich mir diesen Lauf einmal genauer ansehen.

Ahorn Seehotel Templin

Eigentlich wollte ich am Freitag nach der Arbeit nach Templin fahren. Doch die Wettervorhersage mit sommerlichen Temperaturen bewog mich dann zu einer Planänderung. So brachte mich bereits am Donnerstagabend der Zug in die achtgrößte Stadt Deutschlands. Ja, Ihr habt richtig gelesen! Rein flächenmäßig ist Templin in der Tat mit fast 380 km² die achtgrößte Stadt in Deutschland.

Die Zugfahrt dauerte etwa 1:20 h. Vom Bahnhof aus waren es dann zu Fuß noch etwa 25 min bis zu meinem Domizil für das Wochenende. Ich hatte ein Zimmer im Ahorn Seehotel direkt am Lübbesee gebucht.

Ahorn Seehotel Templin

Das Hotel war früher ein FDGB-Ferienwohnheim und somit ein typischer Plattenbau. Im letzten Jahr erhielt die Fassade des Gebäudes dann einen kunterbunten Anstrich. Der Künstler Michael Fischer-Art gestaltete den Komplex zu einem der größten bemalten Kunstwerke Europas.

Ahorn Seehotel Templin

So sind jetzt unter anderem Fische und Blumen im Pop-Art-Stil an der Außenfassade zu bestaunen. Ich fand das eine geniale Idee! Weniger genial waren allerdings die Zimmer: winziges Bad und sehr hellhörig.

Das Wetter war dann am Freitag in der Tat wie angekündigt. Zunächst erkundete ich am Morgen nach dem Frühstück die Umgebung laufend. Es war so großartig ganz allein im Wald am Ufer des Lübbesees unterwegs zu sein. Soetwas kann mal als Großstädter erst so richtig schätzen!

Lübbesee

Danach gönnte ich mir etwas Sonne am Strand und genoß das glasklare Wasses des Lübbesees. Es war noch so angenehm warm! Ich bin wohl noch nie Mitte September in Deutschland in einem See schwimmen gewesen.

Lübbesee

Schließlich schaute ich mir Templin an. Zunächst erst einmal musste ich dafür etwa 2,5 km zu Fuß zurück legen. Besonders angetan war ich vom barocken Rathaus, der alten Stadtmauer und den Stadttoren.

Templin Rathaus

Den Nachmittag entspannte ich dann erneut am Strand – so schön!

Am Samstagmorgen holte ich mir nach dem Frühstück die Startunterlagen im Biergarten vom Hotel ab. Zur Auswahl standen bei diesem Lauf 2 km, 6 km, 10 km und 20 km. Ich hatte mich für die 6 km angemeldet und das war auch eine gute Entscheidung gewesen. Denn ich hatte ein wenig Halsschmerzen und wollte mich somit nicht überanstrengen.

Lübbeseelauf

10 Euro betrug die Startgebühr und inklusive waren ein Mittagessen, der freie Eintritt in das Schwimmbad vom Hotel und ein Finisher-Geschenk.

Die 6-km-Läufer mussten sich am längsten gedulden. Wir durften erst kurz nach halb 11 starten. Das Teilnehmerfeld war mit etwa 170 Teilnehmern für alle Strecken recht übersichtlich. Da ist definitiv noch Luft nach oben!

Lübbeseelauf

Etwas außergewöhnlich fand ich, dass wir den Zeitmesschip am rechten Arm tragen mussten. Das hatte ich bisher auch noch nicht gehabt.

Nach dem Startschuss lief ich recht schnell los und wir liefen zunächst auf dem Radweg. Im Gegensatz zum Vortag war es bewölkt und noch nicht einmal 20° C – zum Laufen also ideal.

Lübbeseelauf

Wie ich schnell feststellte, war ich einen Großteil der Strecke bereits am Vortag gelaufen. Wir liefen etwa 2 km auf dem Radweg und dann ging es weiter auf Waldwegen. Trailrunning! Ich laufe ja gern auf Waldboden, auch wenn man da konzentrierter laufen muss. Aber viele Wurzeln hatten die Veranstalter markiert und somit bestand wenig Sturzgefahr.

Lübbeseelauf

Ich wußte dass ich im vorderen Feld lag und wollte diesen Platz so lange wie möglich auch behalten. Etwa 1,5 km vor dem Ziel überholte mich noch eine Frau – sonst hatte ich eher andere Läufer überholt.

Lübbesee

Auf dem Weg zurück liefen wir am See entlang und diese Strecke erinnerte mich sehr stark an den Tollenseseelauf in Neubrandenburg.

Schließlich kam der Strand in Sicht und damit war klar, dass ich nur noch wenige Meter laufen musste. Kurz vor dem Ziel war ich noch ein wenig verwirrt, welchen Weg ich folgen musste. Keine Markierung zu sehen … Ich folgte dann einfach dem Weg, an dem Zuschauer standen und das war richtig so.

Das Ziel erreichte ich in 32:37 min. Das Finisher-Geschenk war eine Gym Bag mit dem Aufdruck vom Lauf – auch eine nette Idee!

Die Zielverpflegung konnte sich auch sehen lassen – diverse Getränke und ganz viel Obst. Besonders süß fand ich ja die handgemalten Schildchen 🙂

Lübbeseelauf

Das Mittagessen war in der Startgebühr enthalten und ich ahnte Schlimmes als ich die Gulaschsuppe sah. Doch mich erwartete eine angenehme Überraschung – für Vegetarier wurde Gemüsesuppe angeboten. Super!

Lübbeseelauf

Schließlich wurden die Ergebnisse veröffentlicht – ausgedruckt und zunächst an der Seite eines Transporters aufgehängt. Und was sehe ich dort? Ich habe in der Tat Platz 3 bei den Frauen belegt! Insgesamt hatten 16 Frauen teilgenommen.

Somit musste ich also noch auf die Siegerehrung warten. Beim Warten lernte ich ein Paar aus der Nähe von Berlin kennen und wir plauderten über das Thema Laufen. Worüber auch sonst! 🙂

Lübbeseelauf

Schließlich war es soweit – Siegerehrung bei den Damen über die 6 km. Ich erhielt eine Urkunde. Im Anschluss fand auch noch die Altersklassenwertung statt. Dort belegte ich Platz 1 – das war aber keine Leistung, denn ich war die Einzige in meiner Altersklasse 🙂 Aber somit kam ich in den Genuss von zwei Siegerehrungen und erhielt zwei Urkunden.

Am Nachmittag ließ sich dann die Sonne doch noch blicken und ich genoß sie an der Strandbar mit einem leckeren Eis.

Lübbesee

Am Sonntagmorgen musste ich unbedingt noch einmal die Gelegenheit nutzen am wunderschönen Lübbesee zu laufen. Ganz allein im Wald unterwegs – so ein Genuss!

Lübbesee

Fazit: Wer auf der Suche nach einem gut organisierten Naturlauf ist, der ist beim Lübbeseelauf genau richtig! Und warum nicht auch gleich das komplette Wochenende in dieser wunderbaren Gegend verbringen?

Ausstattung: PureFlow von Brooks, Tights und Shirt von Brooks, Fitbit Surge, Formbelt


Responses

  1. Das hört sich wirklich an, als hast Du sehr viel für Deine Startgebühr erhalten – nicht nur an Gutzis, sondern gleich auch noch 2 Urkunden. Glückwunsch! Und die Gegend sieht wirklich sehr ansprechend aus 🙂 Hotel nun gut, aber nochmal Glückwunsch auch zum Wetter. Wir sind fast abgesoffen am Wochenende in den Aleen …

    • Vielen lieben Dank! Und ja, mit dem Wetter hatte ich richtig viel Glück! So könnte es nun meinetwegen bis Weihnachten weiter gehen, aber daraus wird wohl leider nix …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: