Verfasst von: Manu | Juli 16, 2015

Das Leben in Extremen oder „Running wild“ von Rafael Fuchsgruber …

“ Oftmals gewinnen nicht die schnellsten Läufer solche Rennen, sondern die, die schnell auf Veränderungen reagieren können und somit die wenigsten Probleme in dieser Woche haben.“

Running wild

Rafael Fuchsgruber führte in der Vergangenheit als DJ und Konzertveranstalter ein extremes Leben. Diese Zeiten sind vorüber, aber extrem lebt er immer noch. Nur führen ihn seine extremen Abenteuer jetzt zu Wüstenläufen und anderen abenteuerlichen Rennen rund um die Welt.

Über seine Abenteuer kann man ab sofort in seiner Biographie „Running wild: Vom Partykönig zum Extremläufer„, bei der er von Ralf Kerkeling unterstützt wurde, lesen.

Wir dürfen bei seinen exotischen Rennen, wie beim Desert Ultra Namibia (ein 250-km-Lauf über 5 Etappen), der Libyan Challenge (200 km nonstop) oder dem Jordan Race (250 Kilometer in sechs Etappen) dabei sein. Fuchsgruber dazu: „Bei Ultraläufen wird gelaufen, gelebt, geliebt und gestorben – von allem nur ein bisschen mehr.“

Rafael Fuchsgruber

Zum Laufen kam Fuchsgruber erst mit 40 Jahren. Zu dem Zeitpunkt ist er mit Verdacht auf Herzinfarkt im Krankenhaus. Nur wenige Wochen später läuft er seinen ersten Marathon und finisht diesen in fünf Stunden. Nach und nach werden seine Läufer länger und führen in ihn immer exotischere Regionen.

Geprägt von einer gewalttätigen Kindheit mit einem alkoholabhängigen Vater, hat auch Fuchsgruber mit Alkoholproblemen zu kämpfen. Auch über diese Lebensabschnitte erfahren wir mehr in seinem Buch. Das Laufen hat ihm jedoch geholfen: „Ich habe lange gesucht und musste weit über 40 Jahre alt werden, um den richtigen Weg zu finden.“

Fuchsgruber bezeichnet sich selbst als die „Rosamunde Pilcher des Extremlaufs“ und sein Werk als das „bunte Buch des frei umherlaufenden Irren„.

Fazit: „Running wild: Vom Partykönig zum Extremläufer“ ist eine spannende Autobiografie eines Mannes, der ein extremes Leben sein Eigen nennt. In seinem Buch sind neben spannenden Laufberichten auch wunderbare Fotos von abenteuerlichen Läufen zu finden. Vor allem (aber nicht nur) für Ultraläufer sehr empfehlenswert!

Anmerkung: Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch meine Meinung nicht beeinflusst. Die oben erwähnten Zitate stammen alle aus dem Buch.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: