Verfasst von: Manu | Juli 4, 2015

„Lauf oder Stirb“ von Kilian Jornet oder die faszinierende Geschichte eines Ausnahmetalents ..

„Laufen ist kein Sport. Laufen ist pure Leidenschaft.“

Lauf oder stirb

Ihr seid Läufer und Trailrunning ist kein Fremdwort für Euch? Gut, dann muss ich Euch Kilian Jornet, den Helden der Trailrunningszene, nicht mehr vorstellen. Falls doch: Jornet ist der beste Trailrunner der Welt. Aufgewachsen in den Pyrenäen, bezwang er bereits mit sechs Jahren (!) den ersten Viertausender, das Zermatter Breithorn. Mittlerweile ist der Katalane mehrfacher Weltmeister im Trailrunning und hält unter anderem den Rekord für die schnellste Begehung des Kilimandscharo und Mont Blanc.

Kilian Jornet

In seinem Buch „Lauf oder stirb: Das Leben eines bedingungslosen Läufers“ erzählt der Ausnahmeathlet von seinen größten sportlichen Herausforderungen, wie dem Ultra-Trail du Mont-Blanc, bei dem es 160 Kilometer quer über die Alpen geht. Dazu Jornet: „Ultramarathons werden nicht von den stärksten Läufern gewonnen, sondern von denen, die am wenigsten Probleme haben.“

Gleich bei seiner ersten Teilnahme drohte Jornet die Qualifikation. Zunächst erhielt er in Führung liegend eine Zeitstrafe, da er in Begleitung gelaufen sei. Dabei hatte es sich um einen Zuschauer gehandelt! Trotz Zeitstrafe erreicht Jornet als Erster die Ziellinie und erhält doch erst einen Tag später die offizielle Bestätigung, dass er das Rennen gewonnen hat.

Kilian Jornet

Das Buch nimmt uns mit auf die Reise zu vielen spektakulären Abenteuern rund um die Welt – sei es die Überquerung der Pyrenäen zu Fuß, der Aufstieg auf den Kilimandscharo oder der Ultralauf Western States 100.

Wie jemand zu solchen Extremleistungen in der Lage ist? „Der menschliche Körper ist einfach unglaublich: Er ist fähig, Belastungen schmerzfrei durchzustehen, die wenige Jahre zuvor noch wochenlange Regenerationszeiten erfordert hätten.“ – das meint Jornet dazu.

Interessant fand ich auch die Tatsache, dass er bei seinen Läufen meist mit iPod unterwegs ist. Da habe ich wenigstens einen Punkt mit Kilian Jornet gemeinsam 😉

Fazit: „Lauf oder stirb: Das Leben eines bedingungslosen Läufers“ hat mich sehr berührt. Der Ausnahmeathlet Kilian Jornet gibt private Einblicke in sein Leben, sein Denken und seine Träume. Unbedingt lesen!

Anmerkung: Das Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Dies hat jedoch meine Meinung nicht beeinflusst. Die oben erwähnten Zitate stammen alle aus dem Buch.


Responses

  1. EIn Buch das ich auf jeden Fall noch lesen will!

    • Bin gespannt wie Du es findest!

  2. Ich muss zugeben, dass ich von dem Buch etwas enttäuscht war. Ich finde es einfach nicht rund, zu viele Wiederholungen und – für mich – teilweise einfach zu stoisch heruntergeschrieben.
    Mein Problem war wohl, dass ich es direkt nach Born to Run gelesen habe und große Erwartungen hatte.

    • Das ist ja schade! Ich lese „Born to Run“ jetzt und mal sehen wie es in der Reihenfolge wird 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: