Verfasst von: Manu | Januar 2, 2015

Ein läuferischer Jahresübergang oder der Silvester- und Neujahrslauf in Berlin …

silvesterlauf

Als Läufer hat man keine andere Alternative – am letzten Tag des alten Jahres und am ersten Tag des neuen Jahr werden die Laufschuhe angezogen! Wie passend, dass man dies nicht alleine tun muss sondern in Gesellschaft von vielen weiteren Laufverrückten.

Der Kalender für den letzten Tag in 2014 hatte schon seit langem den Eintrag Silvesterlauf aufzuweisen. Wie die vier Jahre zuvor, so wollte ich auch diesmal wieder am 31. Dezember am Berliner Pfannkuchenlauf im Berliner Grunewald teilnehmen.

Leider war das Wetter mit Nieselregen und Schneematsch alles andere als optimal, aber das macht einem echten Läufer doch nix aus 🙂

Berliner Silvesterlauf

Halb 1 startete ich also mit Svea und André vor dem Mommsenstation – der letzte Lauf in 2014! Prämiert werden sollte übrigens nicht nur der schnellste Läufer, sondern auch derjenige, mit dem tollsten Kostüm. Mein Kostüm bestand nur aus einer Weihnachtsmannmütze, aber besser als nichts!

6,3 km hatten wir mit etwa 350 Läuferinnen und Läufern vor uns. Nach dem Start liefen wir nach nur wenigen Metern bereits im Wald, in dem dann doch noch Schnee zu finden war. Teilweise war es jedoch schon sehr matschig und nass. Nur gut, dass ich ältere Schuhe angezogen hatte 🙂

So durch den winterlichen Grunewald zu laufen war schon wunderschön! Ich wäre ja am liebsten gleich wieder für ein Foto stehen geblieben …

Nach etwa der Hälfte der Strecke wartete dann der gefürchtete Hügel auf uns. Ich nutzte diese Gelegenheit für eine kurze Fotopause und dann konnte es munter weitergehen mit dem Erklimmen des Gipfels. Man vergisst wirklich immer wie anstrengend soetwas sein kann. Doch erneut hat mich getröstet, dass ich im Oktober im Salzburg noch viel mehr Höhenmeter bewältigt hatte. Und außerdem hatte ich mich ja freiwillig für diese Qual entschieden!

Silvesterlauf

Wo es bergan geht, da geht es irgendwann auch wieder bergab und somit war die zweite Hälfte der Strecke viel einfacher zu laufen. Auch für einen Zielspurt war noch genügend Energie vorhanden und somit traf ich bei 37:30 min (brutto) im Ziel ein. Das bedeutete in meiner Altersklasse Platz 5 von 27 und bei den Damen Platz 33 von 203. Das war ein perfekter Jahresabschluss!

Silvesterlauf Berlin

Mit Genuss verspeiste ich den Pfannkuchen im Ziel und die Reste davon konnte man sich mit einem heißen Tee hinunterspülen.

Die Startgebühr betrug übrigens 10 Euro und enthalten war auch eine Urkunde. Wem die 6,3 km noch nicht reichten, der konnte auch 9,9 km laufen. Dort waren dann noch ein paar Höhenmeter mehr zu bewältigen.

Der Silvesterlauf war dann also der letzte Lauf im alten Jahr und der erste Lauf im neuen Jahr folgte knapp 24 Stunden später.

Neujahrslauf Berlin

Bei schönstem Sonnenschein versammelten sich über 4.000 Laufbegeisterte gegen Mittag vor dem Brandenburger Tor. Die Teilnahme am Neujahrslauf war kostenlos und dennoch erhielt jeder Teilnehmer eine Startnummer. Und diese trug die Zahl 2015 🙂

Um 12 Uhr war es soweit – die Laufverrückten wurden losgelassen und eroberten den Berliner Prachtboulevard Unter den Linden. Einige, so wie ich, waren sogar im Kostüm erschienen um das neue Jahr zu begrüßen.

Neujahrslauf Berlin

Das Tempo war sehr langsam, aber es ging ja nicht um neue Bestzeiten oder Sieger, sondern einfach nur darum im Kreis der großen Lauffamilie das neue Jahr zu begrüßen.

Neujahrslauf Berlin

Als wir fast den Fernsehturm erreicht hatten, bogen wir nach links ab und von da aus ging es zurück zum Brandenburger Tor. Dort angekommen zeigte meine Laufuhr knapp vier Kilometer an. Und dafür erhielten wir sogar alle eine Urkunde! Und selbst warmer Tee wurde ausgeschenkt.

Alles in allem, war sowohl der Jahresabschluss als auch der –beginn aus läuferischer Sicht ein großer Erfolg! Möge 2015 in diesem Sinne ein erfolgreiches Laufjahr werden!


Responses

  1. Was für ein stilvoller Jahresübergang! Wetter war bei uns ähnlich. Beim Silvesterlauf Schneematsch, an Neujahr strahlend, wobei wir da nur einen langen Spaziergang gemacht haben. Eure Pfannkuchen heißen bei uns übrigens „Berliner“. 😉

    • Ja, in Berlin verspeisen wir lieber keine Berliner 🙂

  2. Liebe Manu, Dir auch ein schönes und erfolgreiches Laufjahr! Das, was Du als „Pfannkuchen“ verspeist hast, heißt bei uns Kreppel. Mein Rekord steht bei 7 Stück – danach war mir aber auch ordentlich schlecht 😉 Gruß von einem Exil-Hessen

    • Vielen lieben Dank & ebenso! Wow, 7 Stück! Hätte ich nie und nimmer geschafft! 🙂

  3. Hihi…du läufst ja auch in Deutschland! 😉

    Ich wünsche dir ein spannendes und unvergessliches Laufjahr 2015 auf allen Strecken dieser Welt die du wieder bereisen wirst.
    Viel Spaß und Gesundheit

    Viele Grüße aus Bad Reichenhall

    Steve

    • Aber na klar 🙂 Vielen Dank! Wünsche Dir auch ein tolles und verletzungsfreies Laufjahr 2015 und freue mich auf ein Wiedersehen in Salzburg!

  4. Meine Freundin läuft auch jedes Jahr am 31.12 einen Silvesterlauf und manchmal einen Halbmarathon. Wenn ich deine Bilder sehe und die Berichte lese, bin ich echt motiviert auch mal disziplinierter zu werden. Ich jogge meist 30-40 Minuten und dann wird es mir langweilig. Manchmal ärgere ich mich dann selbst, dass ich trotz Kondition und Kraft aus Bequemlichkeit aufgehört habe. Hast du Tipps, wie man es bis zu einem Halbmarathon schaffen kann? Davon bin ich zwar noch weit entfernt aber irgendwann möchte ich mal einen durch Berlin laufen 😀 lg

    • Also mich motivieren am besten immmer Wettkampfteilnahmen. Wenn ich alleine laufe, wird mir auch schnell langweilig oder ich habe keine Lust mehr. Bei einem Wettkampf hingehen, ist die Stimmung ganz anders und Du willst unbedingt das Ziel erreichen. Ich würde Dir also raten Dich für einen 10-km-Lauf anzumelden und das dann immer zu steigern. Dann ist der Halbmarathon auch nicht mehr weit 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: