Verfasst von: Manu | September 4, 2014

B2Run in Berlin oder Trubel am Olympiastadion …

b2run

Ein Zieleinlauf im Berliner Olympiastadion ist immer wieder ein wunderbares Erlebnis! Und aus genau diesem Grund war ich in diesem Jahr wieder beim B2Run dabei.

Bereits zum vierten Mal nahm ich an dieser Firmenlaufserie teil, die vor zehn Jahren zum ersten Mal in München stattfand.

B2Run Berlin

Mit Anna und Raphaela traf ich mich am frühen Abend im Olympiastadion. Bald ging es zur Gepäckabgabe, wo wir nach kurzer Wartezeit unsere Taschen abgeben durften. Im Startbereich vor dem Olympiastadion war es schon recht voll, aber wir fanden noch einen Platz relativ weit vorn. Mittlerweile war auch mein Bruder zu uns gestoßen, der als Fotograf fungierte.

b2run

Wir hatten uns im Startblock von unter 40 min eingeordnet. Die Strecke sollte in diesem Jahr 5,7 km betragen.

B2Run Berlin 2014

Auch wenn kurz nach halb 8 die ersten Läufer auf die Strecke durften, so mussten wir uns noch mindestens zehn Minuten gedulden. Und dann ging es endlich los. Die ersten Meter wurde es leider sehr eng und ich konnte nicht wirklich so laufen, wie ich wollte. Anna und Raphaela hatte ich in dem Getümmel auch schnell verloren. Nur gut, dass wir uns einen Treffpunkt für danach ausgemacht hatten!

Kreuz und quer ging es dann über das Gelände am Olympiastadion. Dabei sahen wir auch immer wieder sowohl Läufer vor uns als auch hinter uns. Außerdem liefen wir an diversen Sportstätten vorbei und konnten so Jungs beim Fußballtraining zuschauen.

Es gab dann zwar noch ab und an ein paar Engstellen, aber ansonsten kam ich recht gut voran. Ich hatte mir kein zeitliches Ziel gesetzt, sondern wollte unterwegs schauen ob ich auf Tempo gehe oder den Genießermodus einschalte 🙂

Aber es lief recht gut und die fünf Kilometer hatte ich in knapp über 27 min geschafft. Somit spurtete ich die letzten Meter ins Olympiastadion und auf der blauen Bahn noch und verpasste mit 30:04 min leider nur knapp die halbe Stunde. Aber egal – war dennoch eine sehr schnelle Zeit für mich und ich kam damit auf Platz 459 von 3.339 Frauen.

Im Zielbereich gab es dann noch für jeden eine Medaille am Schlüsselband – nicht gerade hübsch, aber immerhin eine Medaille 🙂

b2run

Aber dafür war die Zielverpflegung besser – neben diversen Getränken waren auch Obst und Brezeln im Angebot.

Das war wieder ein toller Abend mit lieben Menschen im Olympiastadion! Und das Wetter war mit milden Temperaturen und Sonnenschein auch erneut perfekt! 2015 bin ich sicherlich wieder beim B2Run am Start.

B2Run Berlin

 


Responses

  1. Eine tolle Veranstaltung und die blaue Bahn ist doch jedes Mal ein Highlight. Glückwunsch zu dieser schönen Zeit.

    • Vielen lieben Dank Nadin!

  2. Tolle Bilder!
    Für mich wären das jedoch auf dieser Strecke bei weitem zu viele Läufer und dann kein Spaß mehr. Von daher werde ich da wohl eher nie laufen (wollen)

    • Vielen Dank Markus! Ja, voll ist es schon – aber dafür darf man im Olympiastadion finishen 🙂

  3. Berliner Olympiastadion – das ist sicher ein absolutes Highlight. Da hattet Ihr Glück, in dem Block „unter 40 Minuten“ schon nach 10 Minuten über die Startlinie zu kommen … beim B2run in Nürnberg dauerte es für diesen Block, in dem unser Team stand, runde 25 Minuten!

    • Oh, 25 min hätte ich dann aber nicht warten wollen … Da hatten wir wohl in der Tat Glück 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: