Verfasst von: Manu | April 19, 2014

Paderborner Osterlauf 2014 oder ein Schokohase für Anna Hahner …

Paderborn

Die Stadt Paderborn hat mindestens zwei Superlative zu bieten – in ihr fließt mit der Pader nicht nur der kürzeste Fluss Deutschlands, sondern zu Ostern findet hier auch immer der älteste Straßenlauf in Deutschland statt.

Bereits im letzten Jahr hatten wir am legendären Osterlauf in Paderborn teilgenommen. Und da uns 2013 das Laufen in der Stadt im Osten Nordhrein-Westfalens so gefallen hatte, entschieden wir uns auch in diesem Jahr erneut dafür die Ostertage in Paderborn zu verbringen.

Karfreitag trafen wir gegen Mittag am Hauptbahnhof in Paderborn ein und bei viel Bewölkung und eher kühlen Temperaturen liefen wir zu unserem Hotel. Erneut hatten wir im Aspethera-Hotel ein Zimmer gebucht. Unsere Hoffnung war, dass es erneut das Athletenhotel wäre und ob dem so war, sollten wir erst später erfahren.

Osterlauf Paderborn

Am Nachmittag machten wir uns auf den Weg zum Sportzentrum Maspernplatz (ca. 10 min vom Hotel entfernt), wo die Laufmesse stattfand und wir auch unsere Startunterlagen erhielten. Bei der mittlerweile 68. Auflage des Paderborner Osterlaufs waren neben Inline-Skating und Handbiken Läufe über 5 km, 10 km und die Halbmarathondistanz im Angebot. Wir hatten uns erneut für die mittlere Distanz entschieden und dafür 12 Euro bezahlt. Außerdem hatten wir ein Sonderangebot genutzt und somit kostete uns die Pastaparty nur 3 Euro.

Osterlauf Paderborn

Nach der Startnummernausgabe begaben wir uns zum Schützenhaus (ca. 10 min vom Sportzentrum Maspernplatz). Dort fanden sich Läufer, Helfer und Organisatoren ein, um gemeinsam Pasta zu verspeisen. Im Preis war auch ein Getränk enthalten und ein nettes Programm mit Breakdance, Gymnastik und natürlich der Vorstellung der Spitzenathleten. Die bekannteste Läuferin war wohl Anna Hahner, die erst vor einer Woche in Wien ihren Triumph gefeiert hat. Und dafür gab es für sie einen riesigen Schokoosterhasen.

Anna Hahner

Am heutigen Morgen stellten wir dann fest, dass wir in der Tat wieder im Athletenhotel wohnten. Denn beim Frühstück sahen wir unter anderem Anna Hahner und Katharina Heinig.

Der Start für unseren Lauf sollte erst 12:50 Uhr erfolgen. Somit war noch genügend Zeit für einen Stadtbummel. Paderborn hat unter anderem einen historischen Dom, ein tolles Rathaus und das schöne Adam-und-Eva-Haus zu bieten.

Paderborn

Kurz nach 12 machten wir uns auf den Weg zum Sportzentrum Maspernplatz. Im Gegensatz zum letzen Jahr war das Wetter heute fast perfekt. Die Sonne schien und wir hatten Temperaturen von etwa 14° C.

Paderborner Osterlauf

12:50 Uhr erfolgte der Startschuss für die 10 km. Aber ich wußte nicht, wo denn der Start wirklich ist. Dort wo ich ihn vermutete, war er nicht – es gab keine Zeitmessmatte. Erst ca. 170 m weiter hinter entdeckte ich dann die Zeitmessmatte auf dem Boden. Aber meine Garmin lief schon …

Paderborner Osterlauf

Na ja, egal! Ich lief erstmal weiter und überlegte mir wie ich trotz dieses Maleurs noch in etwa meine Zeit richtig einordnen könnte. Dazu kam ja noch, dass es für die verschiedenen Distanzen auch noch verschiedene Markierungen gab und es ein wenig dauerte, bis ich die Farbe fand, die für uns galt.

Die Stimmung unterwegs war großartig. Viele Zuschauer hatten es sich am Straßenrand mit Gartenstühlen sowie Bier und Grillwurst gemütlich gemacht und feuerten uns an. Von der Stimmung her kann Paderborn auf jeden Fall mit viel größeren Städten mithalten.

Mir wurde unterwegs sehr schnell warm – obwohl ich nur ein Shirt mit kurzen Ärmeln trug. Daher fand ich es gut, dass es insgesamt drei Verpflegungspunkte mit Wasser gab.

Nachdem ich so einige Kilometer hinter mich gebracht hatte und auch die 5 km in einer Zeit von unter 29 min geschafft hatte, wußte ich, dass ich heute auf jeden Fall unter eine Stunde finishen sollte.

Als es nur noch zwei Kilometer bis zum Ziel waren, schraubte ich dann das Zeitziel noch ein wenig herunter – ich sollte in unter 58 min finishen können. Auf dem letzten Kilometer gab ich noch einmal Gas und kam dann in der Tat mit einer Zeit von 56:22 min ins Ziel. Diese Zeit erfuhr ich jedoch erst einige Zeit später, denn aufgrund meiner falschen Zeitnahme zeigte mir meine Garmin eine Zeit von über 57 min an. Über diese für mich schnelle Zeit habe ich mich sehr gefreut. War ich doch noch vor einer Woche in Warschau über 8 min langsamer gewesen … In meiner Altersklasse belegte ich Platz 34 von 115 und bei den Frauen Platz 382 von 1138. Der Paderborner Osterlauf hat mir gezeigt, dass ich doch noch schnell laufen kann, wenn ich denn will 🙂

Paderborner Osterlauf

 

Im Ziel gab es noch eine schicke Medaille mit drei Hasen drauf und ich stattete dem Brooks-Stand noch einen Besuch ab. Außerdem trafen wir unseren Lauffreund Jochen, der die 5 km gelaufen war.

Osterlauf Paderborn

Alles in allem war der Osterlauf in Paderborn wieder ein tolles Erlebnis und ich bin hier sicherlich einmal wieder mit am Start! Schnell ist der Lauf auf jeden Fall! Und in diesem Jahr war nicht nur der 10-km-Lauf erstmalig ausverkauft, sondern es gab mit über 10.500 Teilnehmern auch einen neuen Rekord.

Paderborner Osterlauf

 

 

 


Responses

  1. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Osterlauf und zu dieser tollen Zeit. 🙂
    Ich hoffe, die Schokolade hat geschmeckt. Wünsche Dir noch ein paar erholsame Ostertage.

    LG Dany

    • Vielen lieben Dank! Und ja, die Schokolade hat geschmeckt 🙂 Euch auch noch ein paar erholsame Ostertage!

  2. Glückwunsch und frohe Ostern!

    • Vielen Dank & ebenso ein schönes Osterfest!

  3. […] Schönstes Erlebnis: Paderborner Osterlauf […]

  4. Klasse Zeit – da hat wohl ein großer Schoko-Osterhase im Ziel auf Dich gewartet 😉 Schöne Ostern!

    • Wenn man André als Osterhasen bezeichnet 🙂 Aber da sein erster Kommentar war „Mit Dir habe ich noch gar nicht gerechnet!“, war ich wohl in der Tat etwas schneller 🙂 Noch schöne Ostern!

  5. Schöner Bericht und Glückwunsch zu deiner Zeit! Ich wünsche noch schöne Ostern.

    • Vielen lieben Dank! Wünsche Dir auch noch schöne Ostern!

  6. Wahnsinn wie schnell du bist, du trainierst doch heimlich. Gibs zu

    • 🙂 So schnell ist das ja nun auch nicht – Strecke ist dort einfach schnell 🙂


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: