Verfasst von: Manu | April 11, 2014

5 Fragen an startblog-f …

startblog-f-marathonstaffel-tempelhof

Es ist einmal wieder Zeit Euch einen Laufblogger vorzustellen. Diesmal ist der liebe Andreas von startblog-f aus Berlin dran. Ich las seine Blogposts auch schon länger bevor ich ihn dann schließlich im letzten Jahr bei einer Veranstaltung von TomTom das erste Mal persönlich traf. Kurze Zeit später hatten wir dann noch einmal die Gelegenheit uns bei dem Event zum 261 Marathon auf Mallorca zu unterhalten.

1) Wer steckt hinter startblog-f.de?
Andreas, 48, aus Berlin, leidenschaftlicher Läufer, Schreiber und Lauffoto-Knipser.

2) Warum bloggst Du?
Angefangen hat es vor vielen Jahren, als ich mehr aus beruflichen Gründen (ich bin Grafik- und Webdesigner) das damals neue Medium Blog erkunden wollte. Mir ging es vor allem um die Technik, aber plötzlich stand ich vor der Frage: Worüber schreibe ich denn eigentlich in meinem Blog? Da ich damals (Ende 2007) bereits leidenschaftlicher Läufer war, stand die Entscheidung recht schnell fest 😉 Meine Befürchtung „Habe ich denn da eigentlich regelmäßig Themen, über die ich schreiben kann?“ stellte sich schnell als unbegründet heraus: Inzwischen habe ich weit über 700 Artikel veröffentlicht! Und es macht mir noch genauso viel Spaß wie in den Anfangstagen, über meine Trainingsläufe, Sightseeing-Läufe und Wettkämpfe zu berichten. Nicht zu vergessen die etwas aufwändigeren Artikel, für die ich bestimmte Themen, wie z.B. die richtige Ernährung beim Marathon, recherchiere und den Stand der Dinge für meine Leser zusammenfasse.

3) Warum läufst Du?
Weil das Laufen ein wunderbarer Ausgleich zum Alltag ist. Ich sitze beruflich sehr lange und konzentriert vor dem Rechner, das geht nicht nur auf den Rücken, sondern schränkt auch die Wahrnehmung der Umwelt ein. Da ist es fast wie Urlaub, wenn man mit den Freunden am Wochenende einen langen Lauf durch das schöne Berliner Umland machen kann, den Körper mal richtig beansprucht, schöne Landschaften sieht und nette Gespräche führt – abschalten pur!

startblog-f-spreewald
4) Was macht Deinen Blog ganz besonders?
Wenn man die diversen Laufblogs sieht, fällt auf, dass fast jeder und jede so seine/ihre Nische gefunden hat und sich von den anderen Blogs unterscheidet. Ich zeige sehr viele Fotos von meinen Läufen. Manchmal fotografiere ich sogar bei Wettkämpfen aus der Läuferperspektive, was nicht nur ziemlich anstrengend ist, sondern mir auch hin und wieder erstaunte Blicke der anderen Wettkämpfer einbringt 😉 Darüber hinaus ist startblog-f inzwischen nicht nur ein Einzelkämpferprojekt, sondern eigentlich mehr ein Lauftagebuch unserer privaten Laufgruppe, die sich ein bisschen als „startblog-f-Läufer“ verstehen.

startblog-f-big25-olympiastadion
5) Was möchtest Du den Lesern noch mit auf den Weg geben?
Ich freue mich immer, wenn ich über meinen Blog Läuferinnen und Läufer kennenlerne, sei es bei Presseevents, Wettkämpfen oder einfach über die Blog-Kommentare. Wenn ihr also mal in Berlin seid, meldet euch einfach, wenn ihr Lust auf einen gemeinsamen Lauf habt! Und abgesehen davon: Lauft, lauft, lauft – und vergesst dabei den Spaß nicht!


Responses

  1. „Lauft, lauft, lauft – und vergesst dabei den Spaß nicht!“

    Das kann ich nur unterschreiben!

    • Auf jeden Fall!

  2. Ein sehr schönes Interview. Wieder einmal. Besonders deshalb, weil ich ja die Laufgruppe um Andreas und seinen Blog kenne. Immer wieder schön, sich da ab und an anschließen zu können.

    • Vielen Dank Nadin!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: