Verfasst von: Manu | Dezember 16, 2013

St. Pauli X-Mass-Run in Hamburg am 15. Dezember 2013 …

Hamburg

Um es gleich einmal vorweg zu nehmen, in der Überschrift ist es kein „s“ zuviel – der Lauf heißt in der Tat X-Mass-Run 🙂

Wahrscheinlich hätte ich nie vom St. Pauli X-Mass-Run erfahren, wenn mir Christine und Andreas nicht Beide unabhängig voneinander davon erzählt hätten. Ihre Erzählungen hörten sich spannend an und an einem Weihnachtslauf hatten wir in der Tat noch nie teilgenommen. Außerdem ist man von Berlin aus in gerade einmal zwei Stunden mit dem Zug in Hamburg.

Am frühen Samstagnachmittag trafen wir in Hamburg-Dammtor ein und mit einem eigentlich unnötigen Umweg liefen wir durch den naßkalten Dezembertag auf der Suche nach dem Scandic Emporio. Schließlich fanden wir das Hotel und eigentlich konnte man es auch gar nicht übersehen 🙂

Erst seit letztem Jahr haben Gäste die Möglichkeit in dem Hotel der skandinavischen Kette Scandic zu übernachten. Wir waren sofort vom Design begeistert und besonders toll fanden wir unser modernes Zimmer mit bodentiefen Fenstern.

Scandic Emporio Hamburg

Am späten Nachmittag schlenderten wir noch durch die weihnachtlich beleuchtete Innenstadt und über den Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg. Wenn es doch nur nicht so voll gewesen wäre …

Hamburg

Durch Zufall entdeckten wir ein veganes vietnamesisches Restaurant mit dem etwas außergewöhnlichen Namen Loving Hut. So kam ich in den Genuss meiner ersten veganen Meeresfrüchte – lecker!

Am Sonntagmorgen machten wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück auf den Weg zum Millerntor-Stadion, an welchem der Start für den St. Pauli X-Mass-Run erfolgen sollte. Von unserem Hotel aus waren das ca. 15 min zu Fuß. Bei dem grauen Dezemberwetter hatte ich zwar nicht wirklich große Lust auf Laufen, aber es sollten ja nur 5 km sein.

St. Pauli Xmas Run

Auf dem Stadionvorplatz tummelten sich schon viele kostümierte Läufer – die vorherrschende Farbe war natürlich rot, denn es war ja ein Weihnachtslauf. Außerdem hatte man die Möglichkeit für nur fünf Euro eine Weihnachtsmannkutte zu erwerben. Wir hatten uns für rote Laufshirts und Weihnachtsmannmützen entschieden. Übrigens waren nichtkostümierte Läufer in der Tat in der Minderheit!

St. Pauli Xmas Run

Nachdem wir unsere Startunterlagen abgeholt hatten, trafen wir Fatma und Andreas. Sie traten heute als Minni Mouse und Pirat an 🙂

Die Startgebühr für den Lauf hatte übrigens 13 Euro gekostet, wobei drei Euro Chipmiete enthalten waren. Und vier Euro gingen als Spende an die Fanräume e.V.

11 Uhr erfolgte der Startschuss vor dem Millerntorstadion und wir wurden vorab noch informiert, dass die Strecke in diesem Jahr ein wenig länger ist, da wir einen kleinen Umweg laufen müssten.

Gleich zu Beginn gab es Stau, denn es ging ins Stadion und wir durften auf der neuen Gegengeraden laufen. Das war jedoch nur im Schritttempo möglich, aber so konnte ich wenigstens ein Foto machen 🙂

St .Pauli Xmas Run

Danach ging es um das Heiligengeistfeld und schließlich Richtung Parkanlage Planten un Blomen. Dort war dann auch genügend Platz zum Laufen. Die einzelnen Kilometer waren sogar gekennzeichnet, aber das war ja sowieso mehr ein Spaßlauf. Ich hatte ja glücklicherweise ein laufkompatibles Kostüm (musste nur ab und an meine Weihnachtsmannmütze wieder zurechtrücken), aber andere hatten so ihre Probleme. Es gab laufende Weihnachtsbäume, trabende Geschenke und sogar ein Weihnachtsgespann mit vier Ren(n)tieren und Santa Claus. Es machte Spaß sich beim Laufen die einzelnen Kostüme genauer anzuschauen.

St. Pauli Xmas Run

Der Lauf gefiel mir ausgesprochen gut und alle waren super drauf! Auch die wenigen Zuschauer und Spaziergänger im Park hatten ihren Spaß der bunten Horde, die durch Planten un Blomen tobte, zuzuschauen.

Übrigens gab es nicht nur Parkwege, sondern auch ein paar Treppenstufen zu bewältigen. Die waren aber ohne Probleme machbar und sorgten für etwas Abwechslung auf der Strecke.

St. Pauli Xmas Run

So langsam näherten wir uns wieder dem Stadion und meine GPS-Uhr zeigte erst 5,1 km und ich war mir nicht ganz sicher, ob wir nun gleich auf die Zielgerade einbiegen würden oder ob noch irgendwo eine Schleife zu laufen war. Doch tatsächlich wartete das Ziel bereits auf uns und somit war die Strecke nur knapp 200 m länger gewesen wie erwartet.

Im Ziel gab es eine coole Medaille und Glühwein – nach Wahl mit oder ohne Alkohol. Außerdem erhielten wir nach kurzer Wartezeit noch eine geniale Urkunde.

St. Pauli Xmas Run

Ich hatte für die 5,2 km Strecke 32:38 min benötigt und belegte somit Platz 15 (von 53) in meiner Altersklasse und Platz 130 (von 400) bei den Damen. Doch wie bereits erwähnt – bei diesem Lauf ging es vor allem um den Spaß und weniger um die Zeiten.

St. Pauli Xmas Run

Leider verpassten wir die Auszeichnung der besten Kostüme, da wir zum Zug nach Berlin mussten. Aber wie ich erfahren habe, hat das Ren(n)tiergespann wohl gewonnen.

St. Pauli Xmas Run

Der St. Pauli X-Mass-Run ist ein echt toller Lauf und wir sind im nächsten Jahr sicherlich wieder am Start! Wer auch dabei sein möchte, sollte sich übrigens rechtzeitig anmelden. Dieses Jahr war der Lauf ausverkauft!


Responses

  1. […] Schönstes Erlebnis: St. Pauli X-Mass Run […]

  2. Herzlichen Glückwunsch zum Ergebnis. Das ist doch super, auch wenn es nur ein Fun-Lauf war… 😉 Das Weihnachtsmann-Rentier-Gespann sieht in der Tat klasse aus. Die mussten bestimmt im Gleichschritt laufen um in der Formation zu bleiben… 😀

    • Danke! 🙂

      Ja, das Rentier-Gespann hatte in der Tat arge Probleme beim Laufen. Dadurch kamen sie erst am Ende des Feldes an. Aber dafür erhielten sie ja den Preis für das beste Kostüm.

  3. Ist ja genial! Die Minnie Mouse hatte ich ja schon an anderer Stelle gesehen. Das Rentiergespann ist toll! Hat sicher enorm viel Spaß gemacht : )
    Sonnige Grüße
    Jutta

    PS: ich mag die Schneeflocken, die hier über den Bildschirm schweben!

    • Naeben. Schneeflocken… Hab ich vorhin gar nicht mitbekommen….. 😀

    • Ja, es war ein lustiger Lauf 🙂

      Und zur Weihnachtszeit gibt es auf meinem Blog immer Schnee 🙂

  4. Als ich das Renntiergespann sah, musste ich erst einmal herzlich loslachen 🙂 Aber auch die anderen Kostüme und besonders die Urkunde lässt sich sehen und hört sich nach richtig viel Spass an!
    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Ja, die Läufer haben bei ihren Kostümen viel Kreativität gezeigt 🙂

  5. Hört sich nach sehr viel Spaß in einer tollen Stadt an 🙂

    • Ja, das war Spaß in einer tollen Stadt 🙂

  6. Das Rentiergespann ist ja der Hit! Viele Kostüme gibt´s auch beim RunDisney zu sehen (u.a. auch viele Minnie Mäuse), aber die Anreise nach Florida dauert natürlich viel länger als mal kurz nach Hamburg 😉

    • Oh, ein guter Tipp mit dem Run Disney! Sind da auch Bären mitgelaufen? 🙂

  7. Für nur 5km von Berlin nach Hamburg anreisen: Respekt!! Die Bilder beweisen, dass sich die Reise gelohnt hat. Klasse Sache!

    Schöne Grüße aus Bremen, Eddy

    • Ja, auch die Anreise für einen 5-km-Lauf kann sich lohnen 🙂 Denn neben dem Lauf hat man ja auch immer einen Ort dabei, den man besuchen kann. Im Falle von Hamburg ist das dann besonders lohnenswert.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: