Verfasst von: Manu | August 7, 2012

Was ändert sich in Deinem Leben sobald Du mit dem Laufen beginnst? (Teil 2)

Vielleicht erinnert Ihr Euch noch an den ersten Teil zu den Änderungen im Leben, die das Laufen so mit sich bringen. Hier folgt nun die Fortsetzung, denn es ändert sich natürlich noch einiges mehr.

  1. Deine Waschmaschine wird häufiger benutzt. Wie bereits im ersten Artikel erläutert, erweitert sich Dein Bestand an Laufkleidung enorm und unter der Annahme, dass Du diese regelmäßig nutzt, muss diese natürlich auch gewaschen werden. Plötzlich ist daher Deine Waschmaschine viel häufiger in Betrieb und größtenteils ist es Funktionskleidung, die auf Deiner Wäscheleine hängt.
  2. Deine Freunde glauben Du sprichst eine neue Fremdsprache. Manchmal erntest Du bei Deiner Familie oder Deinen Freunden nur noch ein Kopfschütteln, denn sie verstehen immer öfter nicht wovon Du redest. Wozu braucht man einen Chip am Schuh (Chips sind doch zum Essen!) und was ist denn die Nettozeit? Und warum freust Du Dich über eine PB und bist aber deprimiert wegen DNF?
  3. Dein Wohnzimmer ähnelt immer mehr einem Fitneßstudio. Als Läufer möchte man sich natürlich auch steigern und sucht nach Alternativen zum Laufen, die vielleicht zu einer neuen Bestzeit verhelfen. Nein, wir sprechen hier nicht von illegalen Substanzen, sondern von ganz legalen Trainingsgeräten. Diese bieten sich auch gut als Alternative bei Verletzungen an. Im heimischen Wohnzimmer befinden sich dann zum Beispiel mittlerweile ein Steppbrett, Balance-Kreisel und Balance-Pads, Hanteln, eine Gymnastikmatte und ein Gymnastikball.
  4. Dein Bücherregal wird durch das Thema Laufen dominiert. Im Laufe der Zeit möchtest Du natürlich Deine praktischen Kenntnisse zum Thema Laufen auch um theoretische erweitern. Daher kaufst Du viele schöne bunte Laufbücher – ganz normale Laufratgeber, aber auch Laufromane und witzige Laufgeschichten – und natürlich Laufzeitschriften, von denen monatlich viele neue Exemplare im Zeitungsladen Deines Vertrauens auf Dich warten.
  5. Der Inhalt Deines Kühl- und Küchenschrankes wird sich ändern. Mit der Zeit versuchst Du Deinem Körper auch mit dem was Du ihm zuführst zu sportlichen Höchstleistungen zu bringen. Einerseits beginnst Du plötzlich Unmengen an Pasta (speziell vor Wettkämpfen) zu verzehren und andererseits isst Du plötzlich im Allgemeinen viel gesünder, da Dein Körper einfach danach verlangt. Darüber hinaus finden sich in Deinem Küchenschrank plötzlich (für den Rest der Familie) abenteuerliche Dinge, wie Energiegels, Fitneßriegel und diverse Traubenzuckerprodukte.


Responses

  1. Es fehlt noch, dass Dir alle im Kollegenkreis erklären, dass sie für Strecken über 1000 m ein Auto besitzen und nicht laufen müssen 🙂 Das Wort „Verrückt“ höre ich jetzt auch viel häufiger….

    Sonst erkenne ich mein Leben wieder.

    • Na vielleicht gibt es ja noch einmal Teil 3 🙂

    • Oh ja … 🙂

  2. Wie auch bei deinem letzten Teil, kann ich dir wieder nur zustimmen. Habe das Gefühl meine Waschmaschine steht selten still und wenn ich mich an diversem Turnzeug stoße, bin ich natürlich selbst schuld, warum mach ich auch nur solche Sache!

    Mir ist neulich noch eingefallen, dass man natürlich sobald man läuft und ein paar Wettkämpfe absolviert hat, auch jeden einzelnen Profi- und Vereinsläufer kennen muss. Da wird einem plötzlich aus der Zeitung wahllos ein Name hinterhergerufen und dass der oder die doch jetzt das und das gewonnen hätte…

  3. Hallo Manu,
    ich bin zufällig auf Dein Blog gestossen, angelockt durch den Titel dieses Beitrages :-). Ich kann Dir im Prinzip nur zustimmen. Da ich mich eher zu den Genußläufern zähle, ist es bei mir vielleicht etwas abgeschwächt, vor allem die Sache mit dem Kühlschrank. 😉

    Liebe Grüsse aus Wien
    Wolfgang

    • Vielen Dank für Deinen Kommentar und liebe Grüße zurück aus Berlin!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: