Verfasst von: Manu | Oktober 30, 2011

Crosslauf um die Kaulsdorfer Seen am 30. Oktober 2011 …

Heute nahm ich zum ersten Mal an einem Crosslauf teil und das war der Crosslauf um die Kaulsdorfer Seen. Ayse war als neues Teammitglied der Berliner Laufbären auch mit am Start.

Schon auf dem Hinweg zum Sportplatz in Berlin-Kaulsdorf haben wir uns verlaufen, aber dennoch kamen wir rechtzeitig an. Es gab sogar Umkleideräume und Duschen – ich hätte also auf dem Weg eigentlich nicht in halblanger Laufhose frieren müssen 🙂

Richtige Startnummern gab es auch nicht – das waren eher Starkärtchen, die man sich ansteckte. Der Start war dann auch ca. 500 m vom Sportplatz entfernt und 10:30 Uhr ging es für die ca. 100 Läufer auf die Strecke. Es waren 6 km und 12,5 km im Angebot und wir hatten uns für die längere Distanz entschieden. Das Wetter war sehr läuferfreundlich und die Wege waren zu Beginn auch noch gut zu laufen. Dann ging es jedoch plötzlich über sehr schmale Wege (wo man allein schon kaum Platz hatte) über die Wiesen und dann gab es sogar noch eine Passage durch den Sand. Die Umgebung war dort total schön und schon in der ersten Runde überlegte ich mir dann in der zweiten Runde noch unbedingt ein Foto zu knipsen. Es wurde immer beschwerlich und es kamen dann noch ein paar kleinere Hügel dazu. Dann war die zweite Runde gekommen (wie gern wären wir zum Ziel abgebogen) und wir waren plötzlich ganz allein. Die wenigen Läufer, die in der ersten Runde noch hinter uns gelaufen waren, waren alle zum Ziel abgebogen.

Teilweise wussten wir dann auch gar nicht mehr wo die Strecke denn nun weiterführte, aber irgendwie klappte es doch. Wir haben dann jedoch das Laufen aufgegeben und sind fast nur noch gegangen. So anstrengend hatten wir uns die Strecke beide nicht vorgestellt 🙂 Es war übrigens eine Gegend mit Wildschweinen und ich hörte sie auch. Hätten sie sich gezeigt, dann wäre ich wohl auch schneller gelaufen 🙂

Dann war das Ziel in der Nähe, aber irgendwie war das Schild verschwunden, welches den Weg zum Ziel weisen sollte. Zum Glück hatten wir uns die Abzweigung gemerkt 🙂 Am Ziel war man dann auch ganz erstaunt, dass doch noch zwei Läufer kommen 🙂 Wir waren in der Tat die letzten Beiden, die noch erwartet wurden (oder die man schon aufgegeben hat :-). Wir haben in der Tat für 12,5 km 1:30 h benötigt. War zwar eine witzige Angelegenheit, aber ich werde so schnell an keinem Crosslauf mehr teilnehmen 🙂 Da bevorzuge ich doch Straßenläufe! Aber die Gegend war nichtsdestrotz wirklich toll und das Wetter war heute auch phantastisch (wenn auch etwas zu warm)!

Damit sind die vier Wettkämpfe im Oktober Geschichte: Halbmarathon Köln, Asics Gran10 Berlin, 10k Mallorca, 10k Dresden und der heutige Crosslauf! Ist der erste Monat in meinem Läuferleben mit einem Wettkampf an jedem Wochenende … Aber es gab auch Jahresbestzeit im HM, neue PB 10 k und zweitbeste Zeit im Jahr 10k 🙂


Responses

  1. Muss ja ein lustiger Lauf gewesen sein?
    Trotzdem war es für euch eine neue Erfahrung.

  2. Hallo Manuela,

    beim Kaulsdorfer OLV gibt es immer in der Sommermitte (ist glaub ich immer der 8. August) den Mittsommerlauf. Dabei wird eine Stunde lang auf dem Sportplatz Lassaner Straße gelaufen und nach gelaufener Strecke gewertet. Finde ich auch toll, kann ich empfehlen.

  3. Und ich sagte euch damals noch, dass ihr den Lauf nicht zu schnell angehen sollt 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: