Verfasst von: Manu | Januar 24, 2011

Dubai-Marathon am 21. Januar 2011 in Dubai …

Noch nie bin ich so weit für einen Lauf geflogen … Als einen ganz besonderen Saisonstart hatten wir uns den 10-km-Lauf beim Dubaimarathon letzten Freitag ausgesucht. Noch letztes Jahr war dort Haile auf die Marathonstrecke gegangen und hat versucht seinen Weltrekord erneut zu verbessern. Dieses Jahr fand der Dubaimarathon zwar ohne Haile, aber dennoch mit großem Läuferfeld statt.

Die Startnummern hatten wir bereits am Vortag in einem Hotel abgeholt. Für die Stargebühr von ca. 37 € (mein bisher teuerster 10-km-Lauf) gab es auch ein Shirt von adidas und später im Ziel auch eine Medaille als Erinnerung. Leider gab es auf der Startnummernausgabe wirklich nur die Startnummern und keine Marathonmesse oder etwas Ähnliches.

Der 10-km-Lauf stand dann am nächsten Morgen um 7:15 Uhr an. So früh bin ich noch nie bei einem Lauf gestartet und wenn man noch einberechnet, dass es in Deutschland um diese Zeit erst 4:15 Uhr war …

Die Marathonläufer waren bereits um 7 Uhr auf die Strecke geschickt wurden. Das Läuferfeld für die 10-km-Strecke war doch recht groß und somit ging es schon recht eng am Start zu. Der Start erfolgte in Dubai Media City. Die Hochhäuser waren schon recht imposant, aber die Strecke war denn eher langweilig, denn sie führte auf einer großen Straße immer geradeaus zum Burj Al Arab und dann wieder zurück. Da gab es nicht wirklich viel zu sehen. Was aber besonders auffiel, war, dass es viele Teilnehmer gab, die von Anfang an gingen. Dabei war Walking gar nicht explizit ausgeschrieben gewesen. Durch die vielen Geher hatte man nur als Läufer extreme Probleme durchzukommen und es wurde ein kleiner Hindernislauf.

An der ersten Getränkestation dachte ich schon es wären keine Wasserflaschen mehr übrig, aber dann gab es ein paar Meter weiter zum Glück doch noch genügend. Das Wasser war auch dringend nötig, denn die Luftfeuchtigkeit war schon recht hoch. Zum Glück war aber die Sonne nicht herausgekommen, denn das wäre sehr warm geworden. Wir waren gestartet als es noch etwas dunkel war und es waren fast 20°C.

Da es mein erster Lauf in dieser Saison 2011 war, hatte ich mir keine Zeit vorgenommen. Unterwegs stellte ich jedoch fest, dass eine 1:02 drin ist und somit setzte ich mir dies als Ziel. Bei 1:02:54 erreichte ich schließlich das Ziel und war somit ca. 2:30 min schneller als bei meinem Saisonstart im letzten Jahr, der erst im März war. Ich belegte Platz 182 in meiner AK und Platz 875 bei den Frauen.

Im Ziel gab es eine Medaille und Getränke und ich hatte noch etwas Mühe den Wagen mit den Startertüten zu finden, aber dadurch lernte ich bei der Suche noch zwei Deutsche kennen, die in Dubai leben.

Ein sehr interessanter Lauf in einer sehr interessanten Stadt!

 


Responses

  1. Dubai ist echt ein cooler Saisonstart und dann geht’s demnächst auch noch im Big Apple weiter.. unbelievable 😉

  2. I found your blog via twitter. Well done on your 10K in Dubai, it’s a great city, I went overthere the run the marathon. I will you good luck with your next runs!
    see you
    RR

  3. […] Halbmarathonzeit gelaufen. An insgesamt zehn 10-km-Läufen nahm ich teil, unter anderem in Dubai, Prag, Palma de Mallorca und Valencia. Endlich ist auch meine alte PB aus dem Jahr 2008 (!) […]

  4. […] standen wir am frühen Morgen (das war aufgrund der Temperaturen notwendig) an der Startlinie des Dubai-Marathon. Wir hatten uns glücklicherweise für die 10-km-Distanz […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: