Verfasst von: Manu | Oktober 20, 2010

TUI-Marathon am 17. Oktober 2010 in Palma de Mallorca …

Es wurde nun mal wirklich Zeit, dass wir als große Spanienliebhaber auch endlich mal einen Lauf in Spanien absolvieren. Eigentlich wäre es vor zwei Jahren schon so weit gewesen, doch dann kam meine Verletzung dazwischen und wir mussten die Anmeldung verfallen lassen. Aber wir hatten dann wenigstens als Zuschauer den TUI-Marathon 2008 erlebt. 2010 kam dann zum Glück keine Verletzung dazwischen und wir konnten über die 10 km am letzten Sonntag an den Start gehen. Natürlich haben wir den Lauf gleich mit ein paar Tagen Urlaub an der Playa de Palma verbunden 🙂

Am Samstag holten wir uns bei der Marathonmesse, die Open-Air stattfand, unsere Laufunterlagen ab. Es gab eine Startertüte mit recht wenig Inhalt – außer ein paar Flyern war nur noch eine Art Erfrischungstuch enthalten … Auch die „Messe“ selbst war recht übersichtlich.

Am Sonntag stand dann der Start für 9 Uhr an. Die Sonne ließ sich erst einmal nicht blicken, aber das war auch ganz gut so. Der Start war zeitgleich mit dem Start für den Marathon und den Halbmarathon. Das war vielleicht nicht so günstig, denn das Feld staute sich am Anfang sehr. Für uns ging es auf die 10 km und die Strecke war bis ca. km 9,6 auch die gleiche wie für die anderen Läufer. Die Strecke führte in der Nähe des Meeres bzw. am Hafen entlang und man durfte mal wieder Palmen beim Laufen genießen. Bisher war mir das nur in der Türkei vergönnt gewesen …

Bei ca. km 4 gab es bereits den ersten Verpflegungspunkt und es gab sogar Plastikflaschen. Die sind war nicht so ideal, wenn man darüber stolpert, aber ansonsten bevorzuge ich diese gegenüber den Bechern. Bei ca. km 8 gab es dann noch eine Verplegungsstation, die ich aber ausließ. Am Anfang lief ich immer über 6 min pro km und somit setzte ich mir als Ziel nur unter einer Stunde ins Ziel einzulaufen. Und tatsächlich wurde ich dann die letzten zwei Kilomter auch erheblich schneller und die Stunde war noch ohne Probleme zu knacken. Ein schneller Spurt ins Ziel war dann auch noch drin (der Zieleinlauf fand an der Kathedrale am Wasser statt und war echt toll) und meine Endzeit war dann schließlich 59:08 min. Damit war ich sehr zufrieden!

Die Verpflegung im Ziel war gut und es gab Wasser, Isogetränke, Riegel, Bananen, Äpfel, Bier … Mir war nur aufgefallen, dass es ein recht langsamer Lauf gewesen ist, denn mit meiner 59:08 min wurde ich immerhin 31. in meiner AK (von 102) und belegte Platz 191 bei den Frauen (von 640).

Alles in allem ein sehr schöner Lauf, den man ideal mit einem Urlaub verbinden kann. Weniger schön ist der Tod eines 49jährigen Deutschen, der beim 10-km-Lauf ums Leben kam. Und wir mussten leider auch noch mit ansehen, wie ein Halbmarathonläufer kurz vor dem Ziel umkippte … In dem Sinne: Passt auf Euch auf!

Am Sonntagabend fand dann noch eine After-Race-Party im Megapark statt. Für die ersten Gäste gab es eine Bratwurst und ein Freigetränk 🙂


Responses

  1. […] Herbst desselben Jahres folgte dann unsere erste Teilnahme am TUI-Marathon auf Mallorca . Während es in Deutschland Ende Oktober schon sehr kalt ist, kann man auf Mallorca […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: