Verfasst von: Manu | Mai 9, 2010

BIG 25 am 9. Mai 2010 in Berlin …

Heute morgen stand meine bereits dritte Teilnahme bei Berlin läuft bzw. BIG25 in Berlin am Olympiastadion an. 2008 war ich die 25 km und letztes Jahr die 10 km gelaufen. Heute sollten es ebenfalls wieder die 10 km werden.

Halb 10 waren wir vor dem Olympiastadion und trafen dann noch zwei Bekannte, die die 25-km-Strecke in Angriff nehmen wollten. Um 10 Uhr erklang der Startschuss und es ging los. Da der Start zusammen mit den 25-km-Läufern erfolgte, war es die ersten Meter sehr voll und man musste zusehen, dass man vorankam. Ist natürlich klar, dass die 25-km-Läufer ein anderes Tempo anschlugen als wir 10-km-Läufer. Daher war der erste Kilometer nur knapp unter 6 min. André war eh schon schnell weg, aber ich lief recht lange mit Marcel zusammen. Nach km 4 gab es dann auch die Abbiegung für uns und wir hatten wesentlich mehr Platz.

Irgendwie wollte es heute nur nicht so recht laufen. Es war so schwül und die Strecke ist auch nicht so optimal, da es immer mal wieder kleine Anstiege gibt. Da war Hannover letzte Woche wesentlich flacher und optimaler für Bestzeiten geeignet.

Wenigstens gab es einen Verpflegungspunkt, aber das Trinken aus einem Plastikbecher finde ich nicht wirklich ideal. Ein Großteil des Wassers geht doch immer daneben 🙂

Auf jeden Fall kam dann das Olympiastadion immer näher (gestartet waren wir ja auf dem Platz davor), aber es dauerte noch weitere zwei Kilometer bis wir einlaufen konnten. Diese lange Runde um das Stadion ist immer sehr ätzend 🙂

Dann endlich der Einlauf im Stadion und es ist immer wieder toll da reinzukommen. Als Ziel hatte ich mir während des Laufens aufgrund der Zwischenzeiten (5 km: 29:40 min) dann nur gesetzt unter einer Stunde zu laufen. Ich dachte eigentlich auch, dass ich vor Marcel ankommen würde, da ich glaubte, dass er weit hinter mir lag. Seit km 5 hatte ich ihn nicht mehr gesehen. Aber kurz vor der Ziellinie kam er plötzlich noch von hinten und da hatte ich trotz Schlusspurt keine Chance mehr … Bei 59:02 min kam ich dann ins Ziel und damit bin ich heute in diesem Jahr die bisher zweitschnellste Zeit gelaufen. Und vor einem Jahr bin ich bei diesem Lauf tatsächlich noch 1:07 gelaufen!

Dann schnell noch die Medaille abgeholt sowie Wasser, Tee und Apfel einverleibt und dann war alles schon wieder vorüber … Vielen Dank auch an unsere Zuschauerin Mareen!

Daten: 59:02 min, Platz Frauen 236 (von 841), Platz AK 26 (von 95)

Platztechnisch gesehen war ich damit sogar die Beste von uns Dreien 🙂


Responses

  1. Ein super Bericht 🙂
    Es hat mir wieder sehr viel Spaß gemacht (besonders die letzten Meter 😉 )mit Dir zu laufen.

    Mein Bericht ist in Arbeit und geht evtl. noch heute online.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: