Verfasst von: Manu | Mai 2, 2010

TUIfly-Marathon am 2. Mai 2010 in Hannover …

Nach dem wir letztes Wochenende bereits in Dresden zum Oberelbemarathon (10 km) waren, stand dieses Wochenende der TUIfly-Marathon (ebenfalls die 10 km) in Hannover an.

Wir waren bereits am Freitag in Hannover angereist und nutzten gleich die Gelegenheit Hannover etwas zu erkunden. Am Freitagabend drehte ich dann auch noch eine kleine Runde, d. h. das war eigentlich der Plan … die Strecke um den Maschsee war dann aber viel zu schön, so dass es im Endeffekt 50 min wurden. So eine tolle Strecke hätte ich auch gern in Berlin zum Laufen.

Unser Hotel (Hotel am Rathaus) lag sehr günstig, denn wir hatten nicht nur die Startnummernausgabe direkt vor der Tür, sondern auch Start und Ziel. Das war wirklich ideal!

Die Marathonmesse war nicht so berauschend, aber immerhin kaufte ich mir eine superleichte Weste, die von 50 auf nur 12€ herabgesetzt war.

Der Start für die 10 km war leider erst für 13 Uhr angesetzt. Dafür starteten die Marathonläufer bereits um 9 Uhr und die Halbmarathonläufer um 11:15 Uhr. Ich schaute mir die Starts beider Gruppen an und war dann auch beim Zieleinlauf der besten Männer dabei. Die fünf Erstplatzierten waren alle unter dem alten Streckenrekord. Das war eine tolle Leistung! Sangoka aus Kenia siegte in 2:08:52 – eine starke Leistung!

Zum Glück war das Wetter heute läuferfreundlich und es war recht kühl und auch die Sonne zeigte sich nicht. 13 Uhr stand unser Start an und das Läuferfeld über die 10 km war sehr groß – fast 3.500. Daher war es auf den ersten Metern noch sehr eng.

Ich war heute übrigens recht aufgeregt, denn ich wußte, dass ich eine gute Zeit (nach der recht guten Zeit in Dresden letzte Woche) laufen konnte. Heute hieß das Ziel nicht nur Ankommen, sondern schnell sein! Mein heimliches Ziel war es die Strecke in unter einer Stunde zu bewältigen. Die ersten Kilometer sah es auch sehr gut aus und ich wußte, dass es machbar wäre, wenn ich einfach nur im Anfangstempo weiterlaufe. Die Durchgangszeit bei 5 km waren sehr gute 29:20 min und so nach und nach kamen Kilomter 6, 7, 8 und 9. Und dann wußte ich, dass ich eigentlich ohne Probleme unter einer Stunde schaffen sollte. Plötzlich war auch schon die Zielgerade zu sehen und ich glaube so einen Schlußspurt wie heute habe ich noch nie hingelegt. Denn ich stellte fest, dass ich sogar eine neue PB aufstellen könnte. Leider hätte ich 58:09 statt 58:06 min in Erinnerung. Ich kam bei 58:08 min ins Ziel und stellte erst im Nachhinein fest, dass es doch keine neue PB gewesen ist. Aber das macht nichts – die alte PB stammt noch aus der Zeit vor der langen Verletzungspause und es macht mich glücklich jetzt diese Zeit fast wieder erreicht zu haben 🙂 Das hatte ich mir zwar für dieses Jahr gewünscht, aber noch nicht gedacht, dass es schon in Hannover so weit sein könnte …

Glücklich und erschöpft holte ich mir meine Medaille und etwas zu trinken und André war ganz erstaunt mich schon im Ziel zu sehen. Er war bei ca. 51 min ins Ziel gekommen.

Ergebnisse: 58:08 min, Platz 380 bei den Frauen (von 1.075) und Platz 47 AK (von 143)

Dann ging es schnell ins Hotel zurück, duschen und dann zum Bahnhof und Rückfahrt nach Berlin. Ein sehr schönes Wochenende ging zu Ende und nächsten Sonntag kann ich noch einmal bei „Berlin läuft“ an meiner PB arbeiten 🙂

Last but not least: Ein schöner Beitrag des NDR zum TUIfly-Marathon: http://www3.ndr.de/sendungen/sportclub/sportclub1182.html


Responses

  1. Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfilg. Ich bin heute auch die 10km gelaufen allerdings in 1:13:51. Mehr war nicht drin, da ich nicht trainiert habe. Alles Gute für euch. Viele Grüße aus Hannover, Torsten

    • Hi Torsten,

      auch Dir Glückwunsch! Wir waren von Hannover und vom TUIfly-Marathon jedenfalls begeistert und sind nächstes Jahr sicherlich wieder dabei!

      Gruß aus Berlin,

      Manuela

  2. 2 Sekunden! na das war knapp.. der Glückwunsch bleibt dennoch für einen Super Lauf.

    LG

  3. Ja, es war knapp. Aber da so eine gute Zeit nicht geplant war, ärgere ich mich auch nicht allzu sehr. Vielleicht klappt es nächsten Sonntag …

    LG Manu

  4. Danke für den tollen Laufbericht und deinen gelungen 10 km Lauf. Kann sich doch sehen lassen diese Zeit. 🙂

    Lg
    RunningWilli

  5. Ein toller Bericht.
    Es freut mich für dich das du wieder eine so gute Zeit gelaufen bist.

    Wir sehen uns dann am Sonntag bei “Berlin läuft”, ich freue mich schon 🙂

    LG Marcel


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: