Verfasst von: Manu | Juni 21, 2009

Tollenseseelauf am 20. Juni 2009 …

CIMG0459Gestern, am 20. Juni 2009, stand der 19. Tollenseseelauf in Neubrandenburg an. Wir hatten die Gelegenheit genutzt und gleich ein verlängertes Wochenende in dieser schönen kleinen Stadt verbracht. Freitag reisten wir an und heute ging es dann wieder zurück. Von diesem Lauf hatte ich vorher noch nie gehört und der Dank geht an Tobias, dass er mich darauf aufmerksam gemacht hat. Wir hatten uns für die 10 km angemeldet. Im Angebot waren noch Staffelmarathon, Marathon und Halbmarathon. Im Endeffekt bin nur ich gestartet, da André etwas erkältet war. Am Freitag holten wir bereits die Startnummern in der Stadthalle ab. Die Zeitmessung funktionierte über einen Transponder, den man am Schuh zu befestigen hatte und dafür waren zwei Euro Pfand zu bezahlen. Die Marathonis sollten den gesamten Tollensesee umlaufen wir – die 10-km-Läufer – starteten in Klein Nemerow. Viertel 11 ging es per Bus, der total voll war nach Klein Nemerow. Dort war jedoch noch eine Dreiviertelstunde Zeit und man konnte auch seine Sachen von dort aus zurück nach Neubrandenburg transportieren lassen. Zum Glück traf ich dort Tobias, der gerade den ersten Teil der Marathon-Staffel (8,1 km) hinter sich gebracht hatte. Dann wurde es auch langsam Zeit für den Start und dieser ertönte viertel 12. Ich ließ es sehr langsam angehen und wurde erst einmal von sehr vielen überholt. Insgesamt über 170 Läufer sowie einige Walker und Nordic Walker nahmen teil. Die Strecke führte gleich in den Wald und immer entlang des Tollensesees. Es war sehr schön zu laufen. Da mittlerweile auch die Sonne schien, war es auch ganz angenehm im Schatten der Bäume zu laufen. Es war ja erst mein zweiter 10-km-Lauf in diesem Jahr und ich versuchte es sogar ohne Kniebandage und war mir daher nicht so sicher, was mich erwarten würde. Es lief erst mal ganz gut und ich war total allein im Wald unterwegs (hatte ich jedenfalls das Gefühl). Das Hauptfeld war vor mir und hinter mir waren noch vereinzelte Läufer und Walker. Leider find dann mein linkes Bein an sich bemerkbar zu machen. Daher rief ich bei km 5 André an, der bei mir dann bei km 8 meine Kniebandage überreichte. Es wäre zwar auch noch ohne gegangen, aber ich wollte mein Bein nicht überstrapazieren. Die ersten beiden Kilometer waren wohl die langsamsten, denn im Endeffekt war ich dann schon im Stadtpark angekommen und knapp unter eine Stunde und das Ziel war nicht mehr weit. Tobias begleitete mich die letzten Meter ins Ziel und ich kam bei 1:02:14 an. Darüber war ich sehr zufrieden. Damit war ich 5 min schneller als beim letzten 10-km-Lauf – wenn auch noch 4 min langsamer als bei meinem bisher schnellsten 10er. War eben nur ein wenig ärgerlich, dass mein Bein nicht durchgehalten hat. Daher werde ich den nächsten 10er auf jeden Fall wieder mit Bandage laufen! Jedenfalls belegte ich Platz 36 bei den Frauen und Platz 140 insgesamt.

Es gab für jeden eine schöne Medaille und später noch eine Urkunde. Außerdem ließ ich mich noch massieren, was sehr angenehm war. Die Tortur des Tages folgte dann noch am Nachmittag. Wir fuhren die Marathonstrecke rund um den Tollensesee noch per Fahrrad ab. Das war echt eine krasse Strecke und ich war völlig geschafft. Ich hatte nicht erwartet, dass soviele Berge auf mich warteten. Ich musste das Fahrrad einige Male schieben und ich frage mich echt, wie die Läufer das überstanden haben. Mein Respekt gebührt all‘ den Läufern die diese Strecke hinter sich gebracht haben! Wir haben ja schon per Rad zwei Stunden dafür benötigt.

Es war also ein sehr sportliches Wochenende in Neubrandenburg und sehr schön! Die Stadt und der Tollenseseelauf sind auf jeden Falle in eine Reise wert!


Responses

  1. Echt ein toller Bericht vom Lauf:-)
    Ist ja nicht so toll das dein Bein wieder Probleme gemacht hat.
    Am besten alles ganz langsam angehen lassen und erstmal längere Zeit mit der Bandage laufen.

    Beste Grüße Marcel


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: