Verfasst von: Manu | Mai 26, 2008

Europamarathon am 25. Mai 08 in Görlitz …

Am gestrigen 25. Mai 08 fand der Europamarathon in Görlitz statt. Zur Auswahl standen 5 km, 10 km, Halbmarathon und Marathon. Ich hatte mich für den Halbmarathon angemeldet – war das dritte Mal seit Anfang April, dass ich mich an eine derartige Distanz wagte. Aber diesmal war ich schon nicht mehr so aufgeregt, wie bei den ersten beiden Läufen über diese Distanz 🙂

Das Wetter meinte es auch sehr gut mit den Läufern – viel zu gut. Die Sonne schien durchweg und es waren ca. 22° C. Zum Glück gab es ab und an ein wenig Wind.

Das Besondere an diesem Lauf ist, dass er durch zwei Länder führt: Start ist in Deutschland, dann ging es über die Grenze nach Polen und schließlich wieder zurück nach Deutschland. Görlitz ist eine zweigeteilte Stadt und heißt auf der polnischen Seite Zgorzelec.

Um 10 Uhr war der Start für den Halbmarathon und wir starteten gemeinsam mit den Marathonläufern. Für mich war es bisher der aufregendste Start und zwar aufgrund der Tatsache, dass ich die Startnummer mit meinem Freund vertauscht hatte. Er lief die 10 km und irgendwie hatten wir beide die falschen Startnummern. Als der Startschuss ertönte waren wir noch dabei unsere Nummern zu tauschen und ich lief erstmal nur mit der Startnummer in der Hand los und versuchte sie auf den ersten Metern noch zu befestigen. Dadurch konnte ich natürlich auch meine Zeit nicht so genau stoppen 🙂 Echt gut, dass wir es noch vorher festgestellt hatten – ansonsten hätte man uns dann auf die jeweils falschen Strecken geschickt bzw. mich hätte man beim Start erstmal zurückgeschickt, da die 10-km-Läufer erst 15 später starteten.

Aber es hatte ja alles geklappt und nach kurzer Zeit passierte ich auch schon die polnische Grenze, wo uns eine polnische Blasmusikkapelle erwartete. Ich stellte bald fest, dass es die Strecke in sich hatte. Es galt so einige Anstiege zu bewältigen und dann auch noch die Sonne. War echt immer über jeden Flecken Schatten froh und auch darüber, wenn es bergab ging oder sich ein Windhauch regte 🙂

Ich wußte, dass es nicht so einfach werden würde … Dann tauchten auch schon die ersten 10-km-Läufer hinter uns auf und schließlich kam auch André. Ich ließ mich aber im Tempo nicht beirren. Wieder auf der deutschen Seite ging es dann für die 10-km-Läufer nach rechts zum Ziel und wir durften nach links abbiegen und hatten dort noch viele km vor uns. Zum Glück gab es bei jedem km ein Schild und auch Verpflegungspunkte wurden rechtzeitig angekündigt. Es gab nur immer Überraschungen mit der Verpflegung – oft gab es nur Wasser, aber manchmal auch Tee, Apfelsaftschorle, Cola, Bananen oder Äpfel. Das Feld war auch recht dünn – insgesamt liefen beim Halbmarathon 423 Läufer mit und davon 87 Frauen.

Ich stellte fest, dass ich an Anstiegen recht gut war – da überholte ich regelmässig Leute. Weiß auch nicht woher das kommt … Irgendwie vergingen die km dann doch und ich stellte fest, dass sogar noch eine richtig gute Zeit drin war. Vorher hatte ich mir 2:15 gewünscht und nun war sogar noch viel mehr drin. Nur blöd, dass es vor dem Ziel auch noch einen Anstieg gab. Aber ich überholte noch alle, die es zu überholen möglich war und André lief die letzten Meter auch noch neben mir her.

Bei 2:07:14 erreichte ich dann glücklich das Ziel. Konnte die Zeit gar nicht fassen und frage mich immer noch, ob die Strecke so genau vermessen war … Sind schließlich 12 min Verbesserung zum Berlin-Halbmarathon im April …

Es gab dann noch schicke grüne Glasmedaillen im Ziel und auch die Urkunde konnte man sich sofort ausdrucken lassen. Und dann noch ein witziger Zufall: Ich traf Amir vom Lauftreff-Forum, was sehr nett war. Glückwunsch auch an Amir für die tolle Zeit! 🙂

Und zum Schluss noch ein paar Daten:

  • Altersklassenplatz: 8 von 12
  • Gesamtplatz Frauen: 36 von 87

Responses

  1. Hallo Manu,

    wahnsinns Leistung und Zeit Verbesserung ! Herzlichen Glückwunsch dazu ! Zum Glück hat Dich das mit der Startnummer nicht „großartig“ aufgehalten, aber das gab vielleicht den letzten Anreiz nochmal etwas mehr zu geben. 😉

    Wünsche Dir noch einen schönen Tag und gute Erholung. Micha

  2. Klasse Leistung Manu. Zweiter Halbmarathon und 12 Minuten Verbesserung! Weiter so ;-> Es war nett Euch im Zielbereich zu treffen (Die Welt ist ja klein ;->).

    Toi!Toi!Toi! Bei Deiner Marathonvorbereitung. Es wird schon gut klappen ;->


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: