Verfasst von: Manu | Mai 4, 2008

Berlin läuft (25 km) am 4. Mai 2008 in Berlin

Juhu, ich habe es geschafft. Ich bin die 25 km bei Berlin läuft am heutigen Vormittag gelaufen. Das war meine bisher längste Strecke überhaupt. Nachdem ich vor einem Monat den Vattenfall Halbmarathon gelaufen bin, galt es heute die 25 km zu knacken. Als heute morgen um 7 der Wecker klingelte und ich draußen die Sonne sah, hatte ich so gar keine Lust aufzustehen bei dem Gedanken kurze Zeit später bei Wärme 25 km durch Berlin zu laufen. Doch ich hatte es mir nun mal vorgenommen und kneifen galt nicht 🙂 Mit meinem Bruder sowie Stefan + Mario fuhren wir dann mit der Bahn zum Olympiastadion und schon in der S-Bahn sah man Unmengen an Läufern. Am Olympiastadion trafen wir dann Micha, Nadin + Stefan und Jens + Andrea. Punkt 10 Uhr ging es dann los auf die 25 km quer durch Berlin. Der Start war außerhalb vom Olympiastadion, aber der Zieleinlauf sollte dann später im Olympiastadion sein. Ich ließ es ganz ganz langsam angehen. Ich hatte einerseits Respekt vor der Strecke und andererseits befürchtete ich, dass mir die Wärme zu schaffen machen würde. Da die Sonne nur so strahlte, lief ich heute auch mal mit Sonnenbrille. Am Anfang wurde ich fast nur überholt, aber das war mir egal. Viele sollte ich dann nämlich auf den letzten Kilometern wieder ein- und überholen 🙂

Erstmal ging es nur geradeaus über den Kaiserdamm und durch den Tiergarten bis zur Friedrichstraße. Zum Glück kam ich dann bald mit einem Mitläufer ins Gespräch und dadurch flogen die Kilometer nur so vor sich hin. Ehe ich mich versah liefen wir durchs Brandenburger Tor und kamen dann auch bald zum Wendepunkt. Sobald wir auf dem Rückweg zum Olympiastadion waren, war ich noch motivierter dort auch wirklich anzukommen. Meine erste Bekanntschaft musste dann abreissen lassen und ich hatte dann aber noch ein paar Kilometer Stefan an meiner Seite. Leider musste er mich dann am Kudamm auch ziehen lassen.

Bei Kilometer 18 führte ich ein kurzes Telefonat 🙂 um meine Lage durchzugegen und da fühlte ich mich immer noch gut. Auch mit der Wärme war es nicht so schlimm wie befürchtet. Und dann kam der Punkt wo ich nur noch die anderen überholte. Erst im Stadion hat mich dann noch jemand überholt. Ansonsten lief ich auf der Überholspur und es hatte sich also ausgezahlt am Beginn so langsam gelaufen zu sein.  Meine Halbmarathonzeit waren dann 2:23 (also auch nur 4 min langsamer als beim Halbmarathon vor einem Monat) und dann kam auch das Olympiastadion in Sichtweite. Die letzten Kilometer gingen fast nur bergan und viele gingen nur noch. Ich lief aber durch und ich hatte noch ganz gut Kraft.

Dann war ich endlich vor dem Olympiastadion und es ging erstmal durch einen Tunnel, was ich total cool fand. Nur toller war dann der Einlauf im Stadion. Ich war vorher noch nie im Olympiastadion gewesen und es war schon sehr cool dort dann mal einzulaufen 🙂 Ich hatte auch noch Kraft für einen Schlussspurt und bei 2:46:55 kam ich dann schließlich ins Ziel. Hatte ja mit knapp unter drei Stunden gerechnet und somit eine gute Zeit geschafft. Es war echt genial und auch noch ein paar mehr Emotionen als beim Halbmarathon dabei.

Micha und Jens waren natürlich schon seit Ewigkeiten im Stadion, aber Stefan + Marion folgten mir wenigstens noch.

Ich holte mir erstmal Getränke und Obst und dann ließen wir alle den Tag noch ganz entspannt auf dem Rasen vor dem Olympiastadion ausklingen. Fazit: Ein toller Lauf, der gar nicht so schlimm wie befürchtet war 🙂 Die nächste Herausforderung kann kommen 😉


Responses

  1. Herzlichen Glückwunsch Schwester;)
    Bist echt Klasse gelaufen…
    Ich bin gerne als Zuschauer dabei…auch bei deinen weiteren Läufen.
    Fand den Tag echt super…freu mich auf deinen nächsten Lauf.
    LG marcel

    PS: Bilder vom Lauf gibts unter marcel360.spaces.live.com

  2. […] werde. Aber ich denke schon – mein Ziel ist ja wirklich nur der Einlauf im Olympiastadion. Das war letztes Jahr so toll! Da bin ich ja noch die 25 km gelaufen […]

  3. […] die 42 im November heran. Meine bisher längste Strecke waren übrigens 25 km und diese bin ich bei Berlin läuft im Jahre 2008 gelaufen. Damals wollte ich dann eigentlich auch den Marathon in Berlin laufen, aber […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: