Verfasst von: Manu | April 27, 2008

rbb-Drittelmarathon am 27. April 2008 in Berlin/Potsdam …

Heute stand mein erster Drittelmarathon (für diejenigen, die nicht wissen wieviel das ist – es sind 14,065 km) an. Damit sollte dies mein bisher zweitlängster Lauf (nach dem Halbmarathon vor drei Wochen) sein. Der Drittelmarathon war der sogenannte rbb-Lauf in Potsdam und der Start war für 10 Uhr an der Glienicker Brücke vorgesehen. Das Wetter zeigte sich heute früh von seiner besten Seite und die Sonne strahlte nur so. Es schien als ob heute morgen der Sommer plötzlich kommen wollte. Wir hatten uns zu fünft auf den Weg gemacht und wir Läufer waren jedoch in der Minderheit – nur Micha war noch mit am Start. Die Startnummern hatten wir ganz schnell und der Toilettenbesuch vorab gestaltete sich auch einfach und schnell. Ehe wir uns versahen, nahte der Start und wir reihten uns ins Tross der circa 3.000 Läufer ein. Um 10 Uhr ging es dann langsam los. Mir war schnell klar, dass es wegen der Temperaturen und der Sonne nicht einfach werden würde. Daher ließ ich es dann auch recht langsam angehen und versuchte die mich überholenden Läufer zu ignorieren. Es ging quer durch Potsdam und da ich Potsdam noch nicht wirklich kenne, sah ich viel Neues. Wenn nur nicht die viele Sonne gewesen wäre … Leider boten nur wenige Straßen etwas Schatten 😦 Aber irgendwie musste es ja vorangehen und zum Glück gab es auch drei Getränkestände und 1-km-Schilder unterwegs 🙂 Ich versuchte auch einfach die vor mir liegenden Kilometer und die Wärme zu ignorieren. Und dann waren plötzlich schon die 10 km geschafft mit einer guten Zeit: 1:01:12. Bei einem richtigen Lauf war ich die 10 km noch nie so schnell gelaufen (na ja – gab ja bisher auch nur zwei Läufe über diese Distanz). Die letzten Kilometer wurden dann etwas schwierig, weil es bergan und dann auch noch über Kopfsteinpflaster durch enge Gassen ging. Ich dachte eigentlich nicht, dass ich noch einen Schlussspurt schaffen würde, aber es ging. Schon erstaunlich wo man manchmal seine Kraft noch herholt … Jedenfalls überquerte ich dann in 1:25:29 die Ziellinie und zwar ziemlich fertig und mit hochrotem Kopf 🙂 Aber nett fand ich, dass sich dann sogar noch jemand bei mir bedankte, weil ich ihn gezogen hätte 🙂 War mir bisher auch noch nie passiert … Dann noch ein wenig Anstehen für Bananen und Tee und dann entspannten wir uns noch bei dem schönen Wetter am Wannsee 🙂 War ein sehr netter Lauf(Tag)! Danke an den Rest der Truppe 🙂

Hier noch die Fakten:

  • Netto: 1:25:29
  • Brutto: 1:26:19
  • Gesamtplatz: 1556
  • AK-Platz: 58
      

So, und nächsten Sonntag stehen dann die 25-km an. Das wird mein bisher längster Lauf und ich hoffe nur, dass es nicht so warm wie heute wird …


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: